In Europa bis dato 2,5 Millionen Reifen der „Champiro-FE1“-Familie verkauft

Hinsichtlich des Absatzes von Reifen der „Champiro-FE1“-Familie seiner Marke GT Radial hat der Reifenhersteller Giti Tire eigenen Worten zufolge einen weiteren Absatzmeilenstein erreichen können. Bis dato habe man in Europa zweieinhalb Millionen Einheiten der Pkw-Reifen „Champiro FE1“ und „Champiro FE1 City“ verkaufen können, heißt es. Vorgestellt worden ist Ersterer von beiden bei der Reifenmesse Essen 2014, um im Januar des darauf folgenden Jahres im Markt eingeführt zu werden. Mittlerweile ist er demnach in 41 Größen angefangen bei 175/65 R15 bis hin zu 225/55 R17 mit Geschwindigkeitsindizes zwischen H (bis 210 km/h) und W (bis 270 km/h) erhältlich, sodass mit ihm mehr als 90 Prozent der Fahrzeuge aus der Kompakt- und Mittelklasse bereift werden könnten. Der zwei Jahre später auf den Markt gebrachte „Champiro FE1 City“ wird als perfekt abgestimmt auf frontangetriebene Fahrzeuge aus dem Kleinst- und Kleinwagensegment wie Fiat 500, Ford Fiesta, VW Fox/Polo etc. beschrieben und ist aktuell in 17 Dimensionen für Felgengrößen von 13 bis 16 Zoll und mit Profilbreiten zwischen 145 und 195 Millimetern sowie Querschnittsverhältnissen von 80 bis hinunter zu 55 Prozent erhältlich. „Dass der ‚FE1‘ und ‚FE1 City‘ für unser Unternehmen zum meistverkauften Reifen in Europa geworden sind, ist für sich betrachtet ein unglaublicher Erfolg. Die Verteilung der Verkäufe in ganz Europa ist bemerkenswert. Insbesondere in Großbritannien ist durch das gemäßigt maritime Klima eine hohe Kundennachfrage zu verzeichnen. Alle unsere Händler sind weiterhin von der soliden Leistung der Reifen zu einem fantastischen Preis-Leistungs-Verhältnis für den Autofahrer überzeugt“, so Ralf Gutena, Sales Director für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) bei Giti Tire. cm

Mit dem 2014 auf der Reifenmesse Essen vorgestellten und im Januar des darauf folgenden Jahres im Markt eingeführten „Champiro FE1“ sollen mehr als 90 Prozent der Fahrzeuge aus der Kompakt- und Mittelklasse bereift werden können

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.