JMS spendiert dem R8 Spyder Schmidt-Felgen vom Typ „Drago“

,

Eine noch exklusivere Variante auf die Räder zu stellen, war nach den Aussagen von JMS Fahrzeugteile Ziel bei dem neuesten Projekt des Unternehmens: der Umgestaltung des Audi R8 Spyder. Deshalb hat man dem Roadster des Ingolstädter Automobilherstellers „Drago“-Räder der Marke Schmidt Revolution spendiert in den Dimensionen 9×20 Zoll an der Vorder- sowie 11×20 Zoll an der Hinterachse. Sie werden mit Reifen in den Größen 255/30 R20 und 305/30 R20 kombiniert. „Mit ihrem glanzschwarzen Finish bilden die Räder – wie auch zahlreiche werkseitige Karosseriebestandteile des Audis – einen hervorragenden Kontrast zu der leuchtend grünen Lackierung des Spyders“, findet man bei JMS, wobei man dort zudem noch einen Satz KW-Gewindefedern verbaut hat. Letzteres soll nicht nur für eine „dezente Tieferlegung“ sorgen, sondern zugleich für „eine nochmalige Verbesserung des Fahrverhaltens“ des Sportwagens. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.