Erste Motorsportmeriten für den „Maxxcross MX-ST”

,

Das von Maxxis neu eingeführte Wettbewerbsprofil „Maxxcross MX-ST” hat sich erste Lorbeeren in der europäischen Motocrossmeisterschaft verdient. Denn Alberto Forato vom Team Maddii Racing hat im 250er-Klassement den Auftaktlauf der neuen Saison mit seiner entsprechend bereiften Husqvarna für sich entscheiden können. Und im EMX2T-Klassement für Zweitakter konnte Andrea Gorini vom Mandrile Racing Yamaha auf dem „Maxxcross MX-ST” aufs Podium bzw. auf den dritten Platz fahren. „Wir hätten uns keinen bessern Start in die Saison 2019 wünschen können. Die Entwicklungsarbeit, die wir in den neuen ‚MX-ST’ gesteckt haben, zahlt sich insofern in Form erster Erfolge aus”, freut sich Derek McMartin, Geschäftsführer von Maxxis International UK. Er ist zuversichtlich, dass diesem ersten Sieg noch viele weitere folgen werden. cm

Alberto Forato vom Team Maddii Racing hat im 250er-Klassement den Auftaktlauf der neuen Saison mit seiner Maxxis-bereiften Husqvarna für sich entscheiden können

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.