Kumho Tire wird nicht mehr an der London Stock Exchange gehandelt

Aktien von Kumho Tire, dem nach Hankook zweitgrößten südkoreanischen Reifenhersteller, werden zukünftig nicht mehr an der Londoner Börse gehandelt. Wie es dazu einer Börsenmitteilung heißt, wolle man den Handel in London – nicht aber den an der Börse in Seoul – nach dem 30. April aus Kostengründen beenden. Erst vor vier Wochen hatte Kumho Tire die Unternehmenskennzahlen für 2018 veröffentlicht. Im vergangenen Jahr hatte der chinesische Hersteller Qingdao Doublestar Kumho Tire übernommenab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.