„Image Award“ der VerkehrsRundschau geht erneut an Michelin

,

Michelin ist nach zuletzt 2017 dieses Jahr erneut und damit zum zehnten Mal in Folge der von der VerkehrsRundschau vergebene „Image Award“ in der Kategorie Reifenhersteller verliehen worden. Dabei hat man Continental und Bridgestone auf die Plätze zwei und drei verweisen können mit Blick auf die Auszeichnung, deren Preisträger die Zeitschrift zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Kleffmann Group Deutschland alle zwei Jahre in diversen Kategorien ermittelt auf Basis des Images der verschiedenen Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Fuhrparks. Demnach wurden von September bis November 2018 dazu insgesamt 663 Einzelinterviews mit Fuhrparkverantwortlichen geführt, wobei Marktanteile und Zulassungszahlen in hierzulande, eine bundesweite flächendeckende Präsenz sowie die Bekanntheit der Marke dabei Auswahlkriterien waren für infrage kommende Unternehmen/Marken. cm

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] zur zuletzt 2019 hat die VerkehrsRundschau (VR) die aktuellen Ergebnisse ihres im Zweijahresrhythmus […]

  2. […] der Kategorie Reifen hat Bridgestone beim diesjährigen „Image Award“ der VerkehrsRundschau hinter Michelin und Conti zwar mit dem dritten Rang vorliebnehmen müssen. Doch in einer anderen Disziplin hat das […]

  3. […] der Kategorie Reifen hat Bridgestone beim diesjährigen „Image Award“ der VerkehrsRundschau hinter Michelin und Conti zwar mit dem dritten Rang vorliebnehmen müssen. Doch in einer anderen Disziplin hat das […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert