Französische Dunlop-Beschäftigte streiken für mehr Lohn

Medienberichten zufolge sind die Mitarbeiter in der Goodyear-Dunlop-Reifenfabrik im französischen Montluçon seit dem vergangenen Mittwoch im Streik. Sie fordern den sogenannten Macron-Bonus, den Staatspräsident Emmanuel Macron auf dem Höhepunkt der Gelbwestenproteste im Dezember als freiwillige und steuer- und sozialabgabenfreie Zahlung in Höhe von einmal 1.000 Euro durch Arbeitgeber vorgeschlagen hatte. Darüber hinaus verhandeln die Gewerkschafter über einen Produktivitätsbonus in Höhe von 70 Euro monatlich, der für wenigstens vier Monate garantiert sein soll, sowie eine Lohnerhöhung. Außerdem soll der Hersteller Leiharbeiter einstellen. Erste Verhandlungsrunden zwischen dem Management und den Arbeitnehmervertretern seien in der vergangenen Woche gescheitert, heißt es dazu weiter. Die frühere Dunlop-Reifenfabrik in Montluçon kann in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern; Goodyear-Dunlop beschäftigt dort aktuell 600 Mitarbeiter. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.