B2B-Teilehandel: „Generell funktionieren alle Produktgruppen im E-Commerce“

, , ,

Unternehmensangaben zufolge haben die Verschleißteilebestellungen über die von der Saitow AG aus Kaiserslautern betriebene B2B-Plattform Tyre24 im Oktober einen neuen Bestwert erreicht. Zu den Top-Sellern sollen dabei unter anderem Starterbatterien, Bremsbelagsätze und Glühbirnen gezählt haben. Wenngleich freilich die gesamte Bandbreite an Verschleißteilen geordert werde, so hätten in den vergangenen Jahren seit dem Einstieg des Anbieters in dieses Marktsegment doch vor allem Kupplungen, Bremsbeläge, Bremsscheiben, Zahnriemensätze, Lenkgetriebe, Zweimassenschwungräder, Kompressoren, Antriebswellen und Katalysatoren im Vordergrund des Interesses gestanden, heißt es weiter. „Generell funktionieren alle Produktgruppen im E-Commerce. Oftmals ist eher die Gewohnheit der Grund dafür, dass bestimmte Produktgruppen beim Stammlieferanten bestellt werden. Man muss die Kfz-Betriebe überzeugen, dass man auch diese Produktgruppen online bestellen kann und dabei die gewohnte Tyre24-Qualität bekommt. Und das funktioniert auch sehr gut; haben wir es erst mal geschafft, dass sie bestimmte Produktgruppen über uns bestellen, bestellen sie diese in der Regel dann regelmäßig bei uns”, so Tyre24- Gründer und -CEO Michael Saitow. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.