Ersatzteil ist nicht gleich Ersatzteil

, , ,

Seitens der Initiative „Qualität ist Mehrwert“ weist man darauf hin, dass mitgebrachte Ersatzteile echtes Problem im Werkstattalltag darstellen. Denn einerseits schicke wohl kein Betrieb gerne Kunden weg, doch andererseits gingen sie mit dem Einbau von meist aus dem Internet stammenden Teilen „unbekannter Herkunft und fragwürdiger Qualität“ ein hohes Risiko ein. „Vielen Autofahrern ist das so gar nicht bewusst, für sie ist Ersatzteil gleich Ersatzteil, gleich welche Marke auf der Verpackung prangt“, will man vor diesem Hintergrund Werkstätten Argumentationshilfen für das Kundengespräch an die Hand geben. Dazu wurde eigens ein Whitepaper zusammengestellt, das über die Vorteile von Markenteilen aufklären soll und wie man sie erkennt. Schließlich ließen sich weltweit rund 1,5 Millionen Unfälle auf mangelhafte Fahrzeugteile zurückführen, wobei es sich oft um Produktfälschungen von Markenteilen handele, heißt es weiter. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.