KW Automotive bildet 31 junge Menschen aus

Aktuell befinden sich bei KW Automotive in Fichtenberg 31 junge Menschen in verschiedenen Berufsbildern in Ausbildung, davon elf im neuen Ausbildungsjahrgang. „Um topausgebildete Angestellte zu finden, ist es in unseren Augen der beste Weg, selbst auszubilden“, erklärt Thomas Schuster, KW-Personal- und Ausbildungsleiter. „Wir investieren viel Zeit in die Ausbildung und Schulung unserer Mitarbeiter und haben seit mehreren Jahren eine Ausbildungsquote von über zehn Prozent.“ Aus diesem Grund ist es für den Fahrwerkhersteller besonders wichtig, auch seine Azubis nach einer erfolgreichen Ausbildung unbefristet zu übernehmen. Beispielsweise hätte der neue Azubi-Jahrgang, der sich für ein DHBW-Studium oder eine kaufmännische Ausbildung entschied ein modernes Notebook erhalten, welches sie neben dem Beruf auch privat nutzen dürfen. Bei dem Fahrwerkhersteller werde auf eine ausgewogene Work-Life-Balance geachtet und mit zahlreichen, freiwilligen Sozialleistungen, Fortbildungsmöglichkeiten, einem Fitnessstudio, Gratifikationen und vielem mehr die abwechslungsreichen Tätigkeiten der Mitarbeiter honoriert, heißt es in einer Mitteilung.  cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.