Kaum da, schon Testsieger: Pirellis „Diablo Rosso Corsa 2“

Das Sportfahrermagazin PS hat vier Paarungen an Hypersportreifen der Dimensionen 120/70 ZR17 sowie 200/55 ZR17 fürs Vorder- und Hinterrad hinsichtlich ihrer Leistungen getestet: Contis „RaceAttack Comp. Endurance“, Dunlops neuer „SportSmart TT“, Michelins „Power RS“ sowie Pirellis ebenfalls gerade erst eingeführter „Diablo Rosso Corsa 2“. Montiert an einer BMW S 1000 RR mussten die Probanden bei Trockenheit sowie im Nassen zeigen, was in ihnen steckt. Ungeachtet aller Unterschiede liegen sie jedoch bei Weitem keine Welten auseinander. Dementsprechend fällt auch das Gesamtfazit der Reifentester aus. „Seit einigen Jahren zeigt sich, dass die Reifen der unterschiedlichen Hersteller dichter zusammenrücken – eine klasse Entwicklung! Auch bei diesem Test liegen die drei Erstplatzierten der Trockenwertung nur mickrige zwei Pünktchen auseinander“, sagen sie. Die Differenzierung erfolgt insofern über die Nässeeigenschaften, wobei in dieser Teildisziplin mit dem Conti- und dem Pirelli-Reifen gleich zwei „Testsieger nass“ gekürt werden. Der „Diablo Rosso Corsa 2“ habe in der Gesamtwertung letztlich jedoch als „der beste Allrounder die Nase leicht vorn“. christian.marx@reifenpresse.de

Mehr

NUR ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Noch kein Abonnent?