Kawasaki und Dunlop verlängern ihre MXGP-Technikpartnerschaft

, ,

Rund um den Motocross-Grand-Prix (MXGP) haben das in Weltmeisterschaftsserie der FIM startende Team Monster Energy Kawasaki Racing und Dunlop ihre Technikpartnerschaft um weitere drei Jahre bzw. für die Saisons 2018 bis 2020 verlängert. Beide Seiten arbeiten bereits seit 2012 zusammen und haben in dieser Zeit gemeinsam die „Geomax”-Produktlinie der Reifenmarke aus dem Goodyear-Konzern weiterentwickelt und die im Rennen eingesetzten Profile mithilfe der Rückmeldungen der Fahrer des Rennstalls weiter optimiert. So gehen Kawasaki und Dunlop in die kommende MXGP-Saison 2018 mit einem überarbeiteten Line-up an Reifen, wobei der dank starker Ergebnisse aus dem MX2-Klassement in die höhere Klasse aufgerückte Julien Lieber zugleich als neuer Teamkollege des Belgiers Clement Desalle fungieren wird.

Seit dem Beginn ihrer Zusammenarbeit haben Kawasaki und Dunlop elf Motocross-Grand-Prix-Siege einfahren können, und nun hat man sich noch höhere Ziele gesetzt. „Wir sind erfreut, dass sich das Monster-Energy-Kawasaki-Racing-Team für drei weitere Saisons für Dunlop entschieden hat. Wir sind stolz, dass wir ihm schon zu einigen großartigen Siegen verhelfen konnten während der vergangenen sechs Jahre, und uns vereint derselbe Ehrgeiz, den MXGP-Weltmeisterschaftstitel zu gewinnen. Dabei wird Dunlops aktuelle ‚Geomax‘-Reihe mit dem ‚MX3S‘ für weichere Böden, dem ‚MX52‘ mittelharte Böden sowie der gerade erst für sandige und matschige Pisten eingeführte ‚MX12‘ ihren Beitrag leisten“, ist Wim Van Achter überzeugt, der bei Dunlop als Motorradrennmanager für die EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) verantwortlich zeichnet.

„Mit Blick auf die Qualität der Produkte, die Entwicklungspläne und die Menschen dahinter angefangen bei den Reifenmechanikern bis hin zum Topmanagement kann das Monster-Energy-Kawasaki-Racing-Team nur zufrieden sein mit einem solch guten Partner“, lobt umgekehrt auch François Lemariey als Teammanager des Rennstalls die Zusammenarbeit mit Dunlop. „Bei den Rennen setzen wir immer auf die beste Performance, und Dunlop verfolgt dieselbe Philosophie: Daraus werden gemeinsame Siege“, ergänzt er mit Blick auf die kommende Saison, die mit dem MXGP-Lauf Anfang März 2018 in Patagonien (Argentinien) aud dem Kurs in Neuquén eingeläutet wird. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.