Tag: Michael | Wendt

Michael Wendt wird neuer Pirelli-Deutschland-Chef – Delesen geht

Michael Wendt wird neuer Pirelli-Deutschland-Chef – Delesen geht

Mittwoch, 19. Juli 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Staatssekretär Uwe Beckmeyer besucht Pirelli in Breuberg

Staatssekretär Uwe Beckmeyer besucht Pirelli in Breuberg

Dienstag, 18. Juli 2017 | 0 Kommentare

Uwe Beckmeyer (SPD), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, und Dr. Jens Zimmermann (SPD), der den Wahlkreis Odenwald im Deutschen Bundestag vertritt, besuchten am vergangenen Freitag das Werk des Reifenherstellers Pirelli in Breuberg im Odenwald. Empfangen wurden sie von Michael Wendt, Geschäftsführer Technische Ressorts, und Michael Schwöbel, Geschäftsführer Zentrale Bereiche der Pirelli Deutschland GmbH. Im Mittelpunkt des Treffens habe der Meinungsaustausch über die Anforderungen, Auswirkungen und Vorteile der Industrie 4.0 genannten Produktionsverfahren auf Basis digitaler Informations- und Kommunikationstechnik gestanden, heißt es beim Reifenhersteller. Michael Wendt stellte den Besuchern die komplett computergesteuerte Roboterfabrik MIRS (Modular Integrated Robotized System) vor. Das vollautomatisierte Fertigungssystem gilt laut Unternehmensangaben als Meilenstein der modernen Reifenproduktion.

Lesen Sie hier mehr

Pirelli-Portfolio umfasst schon über 50 Prozent markierte OE-Reifen

Pirelli-Portfolio umfasst schon über 50 Prozent markierte OE-Reifen

Dienstag, 13. Juni 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Pirelli zeigt Flagge beim „Deutschen Diversity-Tag 2017“

Pirelli zeigt Flagge beim „Deutschen Diversity-Tag 2017“

Donnerstag, 1. Juni 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Grünen-Politikerin Angela Dorn besucht Pirelli-Werk

Grünen-Politikerin Angela Dorn besucht Pirelli-Werk

Donnerstag, 4. Mai 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Dr. Holschumacher als WdK-Präsident im Amt bestätigt

Dr. Holschumacher als WdK-Präsident im Amt bestätigt

Mittwoch, 26. April 2017 | 0 Kommentare

Anlässlich seiner auch 2017 wieder im Rahmen des „Tages der Kautschukindustrie“ in Berlin stattfindenden Mitgliederversammlung stand in diesem Jahr turnusgemäß nicht nur die Wahl des Präsidiums vom Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (WdK) an, sondern zugleich noch die Neuwahl von dessen Präsidenten. Das aus mindestens 15 und maximal 19 Mitgliedern bestehende Präsidium wählt dazu aus seinen Reihen zunächst vier Vizepräsidenten bzw. das sogenannte „Engere Präsidium“. Dem kommt dann wiederum die Aufgabe zu, den Präsidenten zu ernennen. Hier ist der „alte“ auch der „neue“ Amtsinhaber: Dr. Ralf Holschumacher ist also in seiner Funktion bestätigt worden und wird nach seiner ersten dreijährigen Amtsperiode seit 2014 nunmehr auch weiter bis 2020 als WdK-Präsident fungieren. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

Zusätzliche BMW-Erstausrüstungsfreigaben für Pirelli-Reifen

Zusätzliche BMW-Erstausrüstungsfreigaben für Pirelli-Reifen

Freitag, 21. April 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Konzeptgeber setzen zunehmend auf Multi-Channel-Vertrieb – NRZ-Interview

Konzeptgeber setzen zunehmend auf Multi-Channel-Vertrieb – NRZ-Interview

Dienstag, 11. April 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Pirelli investiert kontinuierlich in den Bestand des Werkes Breuberg

Pirelli investiert kontinuierlich in den Bestand des Werkes Breuberg

Dienstag, 13. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Deutschland ist ein Hochlohnland. Produktionsbetriebe, die hier im internationalen Wettbewerb bestehen wollen, müssen sich entsprechend spezialisieren und kontinuierlich an ihrer Wertschöpfung arbeiten. Im hessischen Breuberg werden bereits seit 1903 Reifen produziert. Die dann 1963 von Pirelli übernommene Fabrik der ehemaligen Veith-Gummiwerke ist dabei alles andere als ein Dinosaurier der deutschen Reifenindustrie. Im Gegenteil. Wie die NEUE REIFENZEITUNG bei einem Besuch der Pirelli Deutschland GmbH im Odenwald erfuhr, ist der Standort nicht nur sicher, sondern gilt gerade auch im Fabrikenverbund des mittlerweile zu ChemChina gehörenden Pirelli-Konzerns als überaus wettbewerbsfähig, wovon allein die 2014 und 2015 errungenen internen „Factory Awards“ zeugen. Damit die 2.800 Pirelli-Mitarbeiter in Deutschland – 2.300 davon in der Fabrik in Breuberg – auch langfristig mit ihrem Arbeitgeber planen können, muss dieser aber dennoch kontinuierlich in die Weiterentwicklung der Produktion und des Standortes sowie die Ausbildung seiner Mitarbeiter ingesamt investieren. Dieser Beitrag ist in der November-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Abonnenten hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein NRZ-Abonnent? Das können Sie hier ändern.

Lesen Sie hier mehr

Pirelli investiert kontinuierlich in den Bestand des Werkes Breuberg

Pirelli investiert kontinuierlich in den Bestand des Werkes Breuberg

Dienstag, 1. November 2016 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr