Tag: DHL

„Ihr Volt es doch auch!“ – Vergölst startet elektrisch in die Zukunft

„Ihr Volt es doch auch!“ – Vergölst startet elektrisch in die Zukunft

Freitag, 12. Januar 2018 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Shipcloud in Branchenlösung „Tradesprint“ integriert

Dienstag, 25. Oktober 2016 | 0 Kommentare

Der SAP-Partner Cormeta will mit der Anbindung seiner Branchenlösung „Tradesprint“ für den technischen Großhandel bzw. den Reifenhandel an den Dienstanbieter Shipcloud einen Beitrag zur Optimierung der Versandprozesse bei mittelständischen Handelsunternehmen leisten. Bei der Shipcloud-Integration in die Warenwirtschaft des Anbieters liegt demnach der Fokus auf einem unkomplizierten Zusammenspiel von Wareneingang, Kommissionierung und Warenausgang. „Die Anbindung eines Shipcloud-Accounts an unsere SAP-Versandlösungen bringt uns einen wettbewerbsentscheidenden Schritt weiter“, meint Cormeta-Vorstand Holger Behrens. „Über den Shipcloud-Account erhält der Kunde direkt im SAP Zugriff auf alle unterstützten Paketdienstleister. Dadurch ist die Sendungsverfolgung über den Versanddienstleister möglich“, erklärt er. Als KEP- bzw. Kurierexpresspaketdienstleister unterstütze man mittels Shipcloud derzeit demnach DHL, DPD, GLS, Hermes, UPS, FedEx und Liefery, wobei die Abrechnung zu – wie es weiter heißt – „günstigen Konditionen“ monatlich über die Shipcloud GmbH als zentralem Partner erfolge. Bereits bestehende Verträge mit angebundenen Paketdiensten sollen in Shipcloud übernommen werden können. cm

Lesen Sie hier mehr

Über 500 Einheiten starke Nfz-Flotte vertraut auf Michelin-Fuhrparkservice

Über 500 Einheiten starke Nfz-Flotte vertraut auf Michelin-Fuhrparkservice

Donnerstag, 26. November 2015 | 0 Kommentare

Das in Nordirland ansässige Transportunternehmen Morgan McLernon hat sich in Sachen Reifenservice für seinen insgesamt 530 Fahrzeuge umfassenden Nfz-Fuhrpark für „Effitires“ von Michelin Solutions entschieden. Im Rahmen einer auf Kilometerbasis getroffenen Vereinbarung kümmert sich der Reifenhersteller zukünftig um die Bereifung der Zugmaschinen der auf Kühltransporte spezialisierten Spedition genauso wie um die von deren Aufliegern. Das Abkommen beinhaltet demnach auch alle weiteren Lkw des Unternehmens. Das Reifenmanagement von Michelin Solutions bzw. die dahinter stehende Expertise soll den Transporteur, der Firmen wie Aldi, Lidl, Tesco oder auch DHL zu seinen Kunden zählt, dabei unterstützen, aus jeder Karkasse das Maximum in puncto Laufleistung, Sicherheit und Haltbarkeit herauszuholen. Ausgerüstet werden die Morgan-McLernon-Fahrzeuge den weiteren Angaben zufolge mit Michelins Antriebsachsprofil „X MultiWay 3D XDE” sowie dem für alle Achspositionen geeigneten „X MultiWay 3D XZE“, während bei den Aufliegern der „X Multi T“ zum Einsatz kommt. cm

Lesen Sie hier mehr

Kommentar: Reifenfachhandel auf Enterprise-Mission

Dienstag, 4. August 2015 | 1 Kommentar

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Erster echter Renneinsatz für Pirellis Formel-1-Reifen in Melbourne

Dienstag, 22. Februar 2011 | 0 Kommentare

Spekuliert worden war darüber schon seit einigen Tagen, am gestrigen Nachmittag wurde es dann zur Gewissheit: Das Auftaktrennen der diesjährigen Formel-1-Saison wird aufgrund der politischen Unruhen dort nicht wie ursprünglich vorgesehen am Wochenende vom 11. bis zum 13. März in Bahrain stattfinden, sondern das erste Rennen der Serie wird 2011 zwei Wochen später in Melbourne (Australien) gefahren. Nach den offiziellen Testfahrten in Valencia, Jerez und zuletzt Barcelona verschiebt sich damit auch der erstmalige echte Renneinsatz von Pirellis Formel-1-Reifen um zwei Wochen nach hinten. Laut Bild befanden sich übrigens bereits über 1.200 Pirelli-Rennreifen per Schiff auf den Weg nach Bahrain, die jetzt wieder zurückgeholt werden müssen.

Lesen Sie hier mehr

Bridgestone setzt in Schweden weiter auf DHL

Donnerstag, 3. Februar 2011 | 0 Kommentare

Die bereits seit 1997 bestehende Kooperation hinsichtlich der Reifenlogistik in Schweden zwischen Bridgestone und DHL wurde bis zum Jahre 2013 verlängert. DHL lagert die Reifen des japanischen Herstellers im 14.000 Quadratmeter messenden Logistikzentrum “Ädelmetallen” in der Stadt Jönköping und bietet Bridgestone über die Logistik hinaus zusätzliche Dienstleistungen wie beispielsweise die Komplettradmontage und – in einem Winterreifenland wie Schweden besonders wichtig – das Bespiken der Pneus.

Lesen Sie hier mehr

Noch ein Test von Onlinereifenshops

Mittwoch, 17. November 2010 | 0 Kommentare

Nachdem jüngst erst die Hamburger Testsieger Portal AG einen Vergleich von Onlinereifenshops mit Blick insbesondere auf den Kauf von Winterreifen veröffentlicht hatte, macht nun ein weiteres diesbezügliches Testergebnis die Runde. Dafür hat die ebenfalls in Hamburg beheimate Aha.de Internet GmbH, die unter der Adresse www.getestet.de ein Vergleichsportal betreibt, insgesamt fünf Webshops unter die Lupe genommen: den von ATU (www.atu.de), Delticom (www.reifendirekt.de), GDHS (www.reifen-fix.de), Pneus Online (www.reifen-pneus-online.de) sowie der Reifen-Center GmbH (www.reifen.com). Bewertet wurden der Internetauftritt, das Preis-Leistungs-Verhältnis und der Kundenservice, wobei die Ergebnisse in diesen drei Teildisziplinen gewichtet mit jeweils 20, 60 und 20 Prozent in das Gesamtergebnis eingingen. Zum Testsieger wird der Delticom-Shop mit der Gesamtnote Note “gut” (1,7) gekürt, weil – wie es heißt – die Site unter www.reifendirekt.de durch eine große Auswahl, umfangreiche Zusatzangebote sowie niedrige Preise zu überzeugen wusste. “Reifendirekt.de geht aus dem Test als deutlicher Gewinner hervor. Mit der größten Produktauswahl, einem umfangreichen Angebot an Spezialreifen, Vergünstigungen für ADAC-Kunden und vielfältigen Zahlungsmöglichkeiten erzielte Reifendirekt.de die besten Leistungswerte”, sagen die Tester unter Verweis auch auf einen “überzeugend konzipierten Webauftritt” sowie ein “sehr gutes Serviceangebot” seitens Delticom. Aber auch die anderen Anbieter liegen nicht weit hinter dem Erstplatzierten zurück: Auf dem zweiten Rang liegt der in der Schweiz ansässige Anbieter Pneus Online mit der Durchschnittsnote 2,3, gefolgt vom Onlineableger der Werkstattkette ATU (Note: 2,4), den Goodyear Dunlop Handelssystemen bzw. www.reifen-fix.de (2,5) und der Reifen-Center GmbH (2,8).

Lesen Sie hier mehr

Logistikkonzerne im Fadenkreuz der EU-Wettbewerbshüter

Donnerstag, 11. Februar 2010 | 0 Kommentare

Den Logistikkonzernen DB Schenker, Kühne + Nagel sowie Panalpina drohen wegen mutmaßlicher Preisabsprachen hohe Bußgelder aus Brüssel. Alle drei Unternehmen bestätigten am Mittwoch einer DPA-Meldung zufolge Ermittlungen der EU-Kommission wegen Kartellverdachts. Die Frachtsparte der Deutschen Post, DHL Global Forwarding, sei ebenfalls beteiligt. Interne Recherchen hätten Hinweise auf mögliche Kartellrechtsverletzungen ergeben, teilte die Deutsche Post in Bonn mit. Unter der Voraussetzung einer fortgesetzten Zusammenarbeit habe die Europäische Kommission Immunität bei der Strafverfolgung und hinsichtlich möglicher Strafzahlungen zugesichert. Ohne Namen von Firmen zu nennen, gab die EU-Kommission bekannt, ein Kartellverfahren gegen mehrere Spediteure in ganz Europa eröffnet zu haben, so die Agentur weiter. Die Firmen werden verdächtigt, im Luftfrachtverkehr Preisaufschläge untereinander abgesprochen zu haben. Dabei gehe es um den Transport von Europa in die USA und nach Asien. Bestätigen sich die Vorwürfe, drohen den Speditionsunternehmen hohe Bußgelder von bis zu zehn Prozent eines Jahresumsatzes.

Lesen Sie hier mehr

Conti-CIO Schwefer bei DHL

Conti-CIO Schwefer bei DHL

Freitag, 18. September 2009 | 0 Kommentare

Paul Schwefer, bis Juni Chief Information Officer (CIO) von Continental, nahm zum 15. September seine Arbeit bei DHL Global Forwarding auf. Als neuer COO der Logistiktochter der Deutschen Post verantwortet er unter anderem ein Projekt zur Industrialisierung der Prozess- und Systemlandschaft.

Lesen Sie hier mehr

Gemeinsamer „Checkpoint“-Feldversuch von Rema Tip Top und DHL

Gemeinsamer „Checkpoint“-Feldversuch von Rema Tip Top und DHL

Donnerstag, 9. Juli 2009 | 0 Kommentare

Nachdem Rema Tip Top vor einiger Zeit die “Checkpoint” genannten Indikatoren für sich lösende Radmuttern ins Lieferprogramm aufgenommen hat, führt das Unternehmen derzeit in Kooperation mit der DHL Freight GmbH einen Feldversuch mit neun Lkw durch. Hinter dem von dem britischen Unternehmen Business Lines Ltd. entwickelten Produkt verbergen sich pfeilartige Plastikkappen für Radmuttern, die so angebracht werden, dass zwei Pfeile jeweils paarweise aufeinander zu weisen. Löst sich nun eine der Muttern, ist dies sofort erkennbar, ohne dass zur Überprüfung erst ein Drehmomentschlüssel bemüht werden müsste: Denn wenn die beiden Pfeile nicht mehr aufeinander ausgerichtet sind, ist der Sachverhalt unmittelbar klar. “Die Sicherheit im Straßenverkehr ist eines unserer wichtigsten Gebote. Die ‚Checkpoint’-Indikatoren auf den Radmuttern könnten uns in Zukunft enorme Zeit bei der Kontrolle ersparen und die Sicherheit unterwegs weiter erhöhen”, so Jürgen Koslowski von der DHL Freight GmbH in Menden, die mit ihren Lkw täglich auf den Straßen Europas unterwegs ist.

Lesen Sie hier mehr