RSSProdukte

Ende der Monokultur: MO-Motorradreifentest erschienen

Ende der Monokultur: MO-Motorradreifentest erschienen

Freitag, 18. August 2017 | 0 Kommentare

Anders als vor allem im Segment Pkw-Reifen, wo zahlreiche Automobilmagazine oder Organisationen regelmäßig entsprechende Produktvergleiche vornehmen, herrschte in den zurückliegenden Jahren in Sachen Motorradreifen mehr oder weniger Monokultur vor. Soll heißen: Einzig die im Motorpresse-Verlag erscheinenden Titel Motorrad und PS sind zuletzt beständig am Thema Motorradreifentests drangeblieben, wobei die Messungen freilich jeweils dieselben sind, aber die letztlich publizierten Ergebnisse aufgrund einer unterschiedlichen Schwerpunktsetzung in Abhängigkeit von der Grundausrichtung der Blätter zumindest zum Teil differieren. Aktuell legt nun jedoch die Zeitschrift MO mal wieder einen Produktvergleich vor, bei dem insgesamt sechs eher sportliche Gummis ihre Qualitäten über je 1.000 Kilometer auf der Landstraße und der Rennstrecke unter Beweis stellen mussten. Wer nun aber die dabei sonst üblichen Punktetabellen als Ergebnis erwartet, wird allerdings ein wenig enttäuscht sein. Dafür aber werden zwei der Reifenpaarungen – Dunlops „SportSmart² Max“ und Metzelers „Sportec M7 RR“ – mit dem Prädikat „MO-Tipp“ belohnt und damit quasi als gemeinsame Testsieger gekürt. Augenscheinlich haben die beiden also ihre Sache bei dem Test zumindest ein wenig besser gemacht als die ansonsten noch ebenfalls jeweils in den Größen 120/70 ZR17 am Vorder- sowie 190/50 ZR17 am Hinterrad angetretenen Kandidaten Avon „3D Ultra Sport“, Bridgestone „Battlax Hypersport S21“, Michelin „Power RS“ sowie Pirelli „Diablo Rosso III“. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

Leserwahl Traktionsreifen: Goodyear, BFGoodrich und Cooper auf dem Treppchen

Leserwahl Traktionsreifen: Goodyear, BFGoodrich und Cooper auf dem Treppchen

Freitag, 18. August 2017 | 0 Kommentare

Im Rahmen der diesjährigen „Offroad Awards“ haben die Leser des Magazins nicht nur die aus ihrer Sicht besten Geländewagen unterteilt in insgesamt elf Kategorien gekürt. Zur Wahl gestellt waren neben 135 Fahrzeugen im „Kampf“ um den Titel als „Geländewagen des Jahres“ im darüber hinaus in der Kategorie Traktionsreifen noch elf Profile, die um den Sieg […]

Lesen Sie hier mehr

„Euro*Frost 6“ soll mit Sicherheit und Preis-Leistungs-Verhältnis puntken

„Euro*Frost 6“ soll mit Sicherheit und Preis-Leistungs-Verhältnis puntken

Freitag, 18. August 2017 | 0 Kommentare

Gislaved-Reifen werden hierzulande bekanntlich ausschließlich über den Großhändler Tyre1 vertrieben – und der hat in Sachen des für den Winter gedachten Portportfolios der zu Continental gehörenden schwedischen Marke etwas Neues anzubieten in Form des „Euro*Frost 6“ genannten Profils. „Wir sind stolz, den neuen ‚Euro*Frost 6‘ vorstellen zu können und unseren Kunden noch mehr Haftung und […]

Lesen Sie hier mehr

Russischer TecAlliance-Niederlassung gegründet

Russischer TecAlliance-Niederlassung gegründet

Freitag, 18. August 2017 | 0 Kommentare

Die auf die Bereitstellung von Fahrzeug-/Artikeldaten sowie Reparatur-/Wartungsinformationen spezialisierte TecAlliance GmbH hat seit Mitte des Jahres nun auch eine russische Niederlassung. Die unter TecAlliance OOO firmierende Tochter wird sich bei der diesjährigen MIMS Automechanika in Moskau (21.-24. August) erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. „Wir sind davon überzeugt, dass die MIMS Automechanika der ideale Rahmen für […]

Lesen Sie hier mehr

Pneuhage-Gruppe zieht mit zentralem Lkw-Reifenlager um – 50 Prozent mehr Kapazität

Pneuhage-Gruppe zieht mit zentralem Lkw-Reifenlager um – 50 Prozent mehr Kapazität

Freitag, 18. August 2017 | 0 Kommentare

Das zentrale Lkw-Reifenlager der Pneuhage-Gruppe ist Anfang August in größere Räume gezogen. Im Industriegebiet von Hainichen in direkter Nähe zur Autobahn A4 zwischen Dresden und Chemnitz in Sachsen konnten zwei Hallen mit insgesamt 6.500 Quadratmetern langfristig angemietet werden. Dadurch kann die Lagerkapazität von bisher 30.000 auf 45.000 Lkw-Reifen – also um 50 Prozent – gesteigert werden. Am bisherigen Standort im gut 20 Kilometer von Hainichen entfernten Nossen waren die Lagerkapazitäten seit Längerem bereits erschöpft, zumal man sich diese mit AS-, EM- und Industriereifen teilte. Mit dem Umzug nach Hainichen sieht das Unternehmen „ideale Rahmenbedingungen, um das zuletzt stark gewachsene Großhandelsgeschäft mit Nutzfahrzeugreifen auch künftig auf hohem Niveau weiterzuentwickeln“, heißt es dazu in einer Mitteilung der Pneuhage-Gruppe.

Lesen Sie hier mehr

Tec Speedwheels erneut auf der Gamescom in Köln

Tec Speedwheels erneut auf der Gamescom in Köln

Freitag, 18. August 2017 | 0 Kommentare

Im Rahmen der aktuellen Kooperation mit Creative Mobile, einem der weltweit größten Spieleentwickler, werden die aktuellen Tec-Speedwheels-Räder auch auf der Gamescom 2017 präsentiert, der europäischen Leitmesse für digitale Spielekultur, die vom 22. bis 26. August 2017 in Köln stattfindet. Tec Speedwheels verlost anlässlich der Messe auf seiner Facebook-Seite zwei der heiß begehrten Eintrittskarten. Teilnehmen kann […]

Lesen Sie hier mehr

Komplett neu programmierte ERP-Software „PlusFakt Enterprise“ vorgestellt

Komplett neu programmierte ERP-Software „PlusFakt Enterprise“ vorgestellt

Donnerstag, 17. August 2017 | 0 Kommentare

Die PlusFakt Factory aus dem rheinland-pfälzischen Züsch präsentiert mit „PlusFakt Enterprise“ eine komplett neu programmierte Version ihres Enterprise-Resource-Planning- bzw. ERP-Systems für den Kfz- und Reifengroß- und -einzelhandel. Der Vorgänger „PlusFakt Professional“ soll Unternehmensangaben zufolge in den vergangenen Jahren zu einem der meistgenutzten ERP-Systeme der Branche gezählt haben. „Um der Dynamik der Branche gerecht zu werden, setzten wir unsere ERP-Software komplett neu auf. Schnellere Zugriffszeiten, eine verbesserte Usability und nicht zuletzt branchenspezifische Sonderfunktionen werden Groß- und Einzelhändlern ihre Arbeit erleichtern, zum Teil sogar abnehmen“, sagt Firmeninhaber Joachim Thiele. In Sachen Bedienbarkeit habe man jedenfalls besonderen Wert darauf gelegt, dass das modular anpassbare Programm einfach einzusetzen ist. Für Interessenten, die sich von der Leistungsfähigkeit des neuen ERP-Systems selbst ein Bild machen wollen, bietet das Unternehmen über seine Webseiten unter www.plusfakt.de die Möglichkeit, kostenlos und unverbindlich eine Demoversion des Programms anzufordern. „Unser Ziel ist seit jeher die größtmögliche Kundenzufriedenheit. Daher bieten wir unsere Zufriedenheitsgarantie an“, erklärt er, dass Händler danach die Vollversion der Software gegen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von zehn Prozent des Kaufpreises sechs Monate lang unverbindlich testen können, wobei bei einem etwaigen späteren Kauf die bereits gezahlte Gebühr angerechnet wird. cm

Lesen Sie hier mehr

Premiumreifen überzeugen Europas Autofahrer, sagt Nokian

Premiumreifen überzeugen Europas Autofahrer, sagt Nokian

Donnerstag, 17. August 2017 | 0 Kommentare

Eine von Nokian Tyres in Auftrag gegebene Studie soll ergeben haben, dass die meisten europäischen Autofahrer von den mit Premiumreifen verbundenen Vorteilen überzeugt sind. Selbst wenn nicht genau spezifiziert wird, was diese eigentlich ausmacht bzw. wie man sie denn definiert, so liefern der in diesem Zusammenhang erwähnte Bezug auf die Anschaffungskosten und der Vergleich mit „billigen Reifen“ doch einen Hinweis darauf, was der finnische Hersteller darunter versteht. Wie dem auch sei: Im Vergleich zu preisgünstigeren Modellen hat sich laut der von Ipsos dafür durchgeführten Befragung von 1.800 Autofahrern herausgestellt, dass sie Premium-, also wohl teurere Reifen beispielsweise für sparsamer, langlebiger und sicherer halten. „Ganz sicher sind die Reifen ein zentraler Faktor für die Fahrsicherheit und tragen zur allgemeinen Verkehrssicherheit bei“, sagt denn auch Matti Morri, Technical Customer Service Manager bei Nokian. Bei der Gelegenheit wird Autofahrern in Erinnerung gerufen, den korrekten Luftdruck regelmäßig zu überprüfen und „dass sich auch der beste Sommerreifen irgendwann abfährt“. Daher wird zudem eine regelmäßige Profiltiefenkontrolle empfohlen. „In den meisten europäischen Ländern beträgt die offizielle minimale Profiltiefe 1,6 Millimeter, doch Sommerreifen mit einer so niedrigen Profiltiefe bieten keinerlei Sicherheit mehr. Vielmehr steigen die Risiken bereits ab einer Reifenprofiltiefe von unter vier Millimetern deutlich an, besonders unter regnerischen Straßenbedingungen“, argumentiert das finnische Unternehmen diesbezüglich also anders als Michelin, aber mehr oder weniger genauso wie Continental. cm

Lesen Sie hier mehr

Stoffkreislauf bei Altreifen funktioniert in Deutschland

Stoffkreislauf bei Altreifen funktioniert in Deutschland

Donnerstag, 17. August 2017 | 0 Kommentare

Dass trotz eines in Deutschland steigenden Fahrzeugbestandes die Altreifenmenge hierzulande auch 2016 stabil geblieben ist, wertet die beim Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (WdK) angesiedelte Gesellschaft für Altgummiverwertungssysteme mbH (GAVS) als Beleg dafür, dass der diesbezügliche Stoffkreislauf funktioniert. Laut GAVS- und WdK-Geschäftsführer Stephan Rau wurden im zurückliegenden Jahr rund 578.000 Tonnen an Altreifen entsorgt. Damit habe sich die Menge auf ein stabiles Niveau von etwa 570.000 bis 580.000 Tonnen im Jahr eingependelt, obwohl immer mehr Fahrzeuge auf die Straßen kämen und 2016 allein die Zahl der Pkw-Neuzulassungen um 4,5 Prozent gestiegen sei. Zum ersten Mal seit Jahren gingen nach den GAVS Zahlen zudem weniger Altreifen zur Verbrennung in die Zementindustrie als in das Recycling. Dieser Trend wird einerseits zwar grundsätzlich begrüßt. Andererseits wird gleichzeitig davor gewarnt, den Markt für hochwertige Recyclingprodukte aus Sekundärrohstoffen durch eine „realitätsferne Überregulierung“ zu versperren. „Irrationale Argumente und falsche Analysemethoden diskriminieren hier ausgerechnet die Erzeugnisse, die einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz und zur Sicherheit im Alltag leisten“, so Rau. cm

Lesen Sie hier mehr

Australische Truck-Racing-Serie auf Giti-Reifen

Australische Truck-Racing-Serie auf Giti-Reifen

Donnerstag, 17. August 2017 | 0 Kommentare

Mit einem entsprechenden Engagement in der nationalen Serie Australiens fungiert Giti Tire nicht nur erstmals als Sponsor im Bereich Truck Racing. Der südostasiatische Hersteller rüstet zugleich auch das gesamte Teilnehmerfeld mit Reifen des Typs „Compete Race-Tuned V1” aus. Das Ganze ist wohl vor dem Hintergrund zu sehen, dass das Unternehmen gerade erst seine Lkw- und […]

Lesen Sie hier mehr