RSSMarkt

Reifen Stiebling und Falken bringen „Fußballfabrik“ ans Laufen

Reifen Stiebling und Falken bringen „Fußballfabrik“ ans Laufen

Freitag, 23. Juni 2017 | 0 Kommentare

„Training. Lernen. Leben.“ – Mit dieser Philosophie ist die „Fußballfabrik“ von Ex-Profi Ingo Anderbrügge im Juli und August zu Gast beim TuS Freiheit Deusen in Dortmund und bei den Sportfreunden Wanne-Eickel in Herne. Erstmalig unterstützt der Reifenfachhändler Reifen Stiebling (Herne) in Zusammenarbeit mit dem Reifenhersteller Falken dieses Konzept und tritt bei den Fußballcamps für junge […]

Lesen Sie hier mehr

Nächtlicher Fahrzeugüberschlag: „Held der Straße“ hilft verletzter Frau

Nächtlicher Fahrzeugüberschlag: „Held der Straße“ hilft verletzter Frau

Freitag, 23. Juni 2017 | 0 Kommentare

In einer Nacht im März 2017 war Mike Parofskie auf einer Landstraße auf dem Weg nach Hause. Plötzlich kam ein vorausfahrendes Fahrzeug unvermittelt von der Straße ab, überschlug sich und stürzte in einen Graben. Der 48-Jährige stoppte seinen Wagen daraufhin sofort und machte das verunfallte Fahrzeug in der Dunkelheit ausfindig. Er befreite die verletzte Fahrerin […]

Lesen Sie hier mehr

Degenhart unter den Top Ten der beliebtestes CEOs in Deutschland

Degenhart unter den Top Ten der beliebtestes CEOs in Deutschland

Donnerstag, 22. Juni 2017 | 0 Kommentare

Das Jobvermittlungsportal Glassdoor hat für verschiedene Länder jeweils ein Ranking der dort beliebtesten Chief Executive Officer (CEO) veröffentlicht. Das Ganze basiert demnach auf dem Mitarbeitervotum, wobei so im Zeitraum zwischen dem 2. Mai 2016 und dem 1. Mai dieses Jahres weltweit insgesamt mehr als 700.000 Einzelmeinungen zusammengekommen sein sollen. Im Mittel über alle genannten Personen […]

Lesen Sie hier mehr

Überarbeitete Pirelli-E-Learning-Plattform geht online

Überarbeitete Pirelli-E-Learning-Plattform geht online

Donnerstag, 22. Juni 2017 | 0 Kommentare

Pirelli hat die unter https://tyrecampus.pirelli.com erreichbare E-Learning-Plattform des Unternehmens, die Teil seines „Tyre Campus“ genannten Fortbildungsangebotes ist, überarbeitet und in der Version 2.0 online gestellt. „In einem modernen Outfit präsentiert sie neue Inhalte und eine optimierte Menüführung. Das schnellere System ermöglicht ein flüssigeres Arbeiten, wobei bisherige Nutzer unbesorgt sein können: Die bekannten Abläufe haben sich nicht geändert“, erklärt Norbert Allgäuer-Wiederhold, Leiter der hauseigenen Trainingsakademie von Pirelli Deutschland. Anwender sollen sich nach wie vor mit ihren bisherigen Zugangsdaten anmelden können, und auch deren Daten und bisher erzielten Lehrgangsergebnisse seien im neuen „Pirelli Tyre Campus 2.0“ gespeichert. „Ein Nutzer kann also auf seinem individuellen Lehrpfad nahtlos weiterarbeiten“, fügt Allgäuer-Wiederhold hinzu. Die Website biete Reifenhändlern die Möglichkeit, ihr Wissen über Pirelli-Produkte und -Reifentechnologie entlang methodisch durchdachter und attraktiv gestalteter Lehrpfade zu vertiefen. Jeder Lehrpfad besteht demnach aus einem Modul oder mehreren thematisch verwandten Modulen. Jedes Modul wiederum enthält eine unterschiedliche Zahl Lernobjekte. „Das Portfolio wird ständig durch neue Module erweitert“, so der Leiter der Pirelli-Trainingsakademie unter Verweis beispielsweise auf ein kürzlich freigeschaltetes Modul zum Thema markierte Reifen, das die Marke bekanntlich ja recht stark forciert. cm

Lesen Sie hier mehr

Auch deutsches Team bei der WSC auf Bridgestone-Reifen

Auch deutsches Team bei der WSC auf Bridgestone-Reifen

Donnerstag, 22. Juni 2017 | 0 Kommentare

Als Bridgestone vor Kurzem seine Reifen vom Typ „Ecopia with Ologic“ präsentierte, die man den Teams zur Verfügung stellt, die bei der vom Konzern gesponserten World Solar Challenge an den Start gehen, war darunter noch keines aus Deutschland. Doch wie der Reifenhersteller jetzt berichtet, wird auch das Studententeam „SolarCar“ von der Hochschule Bochum auf seine Reifen vertrauen bei dem Wettbewerb von Solarfahrzeugen, der die Teilnehmer vom 8. bis zum 15. Oktober dieses Jahres auf einer 3.000 Kilometer langen Strecke einmal quer durch Australien führen wird. Das Rennen wurde 1987 ins Leben gerufen – seither messen sich alle zwei Jahre dabei Teams aus der ganzen Welt. Und auch die Bochumer setzen dabei nun also auf die speziellen Bridgestone-Reifen. „Die Reifen von Bridgestone ermöglichen uns, bei der Rollreibung 20 Prozent Energie einzusparen. Dank Bridgestone haben wir die Möglichkeit, ganz vorne um den Sieg mitzufahren“, meint Carina Heyer, die zusammen mit Max Ringel die studentische Teamleitung des „SolarCar“-Teams übernimmt. „Für Bridgestone ist die Zusammenarbeit mit dem ‚SolarCar‘-Team die ideale Möglichkeit, uns für eine Zukunft mit nachhaltiger Mobilität einzusetzen. Zudem können wir so Zukunftsversionen von Autos über eine weite Distanz unter schwersten Bedingungen testen“, erklärt Robert Sauermann, Consumer Product Manager bei Bridgestone. Für Ringel spiegelt sich die Arbeit des Hochschulteams zudem in der aktuellen Kommunikationskampagne des Reifenherstellers „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“ wider. „Wir schaffen es durch unseren Team-Spirit, Hindernisse zu überwinden, und wollen mithilfe der Bridgestone-Reifen die World Solar Challenge gewinnen“, meint er. cm

Lesen Sie hier mehr

Europäische Pkw-Neuzulassungen bisher gut fünf Prozent im Plus

Europäische Pkw-Neuzulassungen bisher gut fünf Prozent im Plus

Donnerstag, 22. Juni 2017 | 0 Kommentare

Wie die ACEA (Association des Constructeurs Européens d’Automobiles) berichtet, haben die europäischen Pkw-Neuzulassungszahlen im Mai mit fast 1,4 Millionen Einheiten 7,6 Prozent über denen desselben Monats 2016 gelegen. Im bisherigen Jahresverlauf sind damit nach nunmehr fünf Monaten in Summe gut 6,7 Millionen Autos neu auf die Straßen der Region gekommen. Das entspricht den ACEA-Zahlen zufolge […]

Lesen Sie hier mehr

Crowdfunding für modularen Luftreifen bisher wenig erfolgreich

Donnerstag, 22. Juni 2017 | 0 Kommentare

Serhii Shymkiv – ein in Ivano-Frankivsk (Ukraine) beheimateter Erfinder – hat einen modularen Luftreifen entwickelt. Finanzielle Unterstützung für das Projekt erhofft er sich nun über Crowdfunding, weshalb er vor rund einem Monat dafür eine entsprechende Kampagne auf der IndieGoGo genannten Plattform gestartet hat. Seinem Ziel, damit 1.000 US-Dollar zu generieren, ist er seither aber keinen […]

Lesen Sie hier mehr

Matthias Engelhardt wechselt von Bridgestone zu Continental

Matthias Engelhardt wechselt von Bridgestone zu Continental

Donnerstag, 22. Juni 2017 | 0 Kommentare

Matthias Engelhardt ist jetzt Chief Engineer OTR EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) bei Continental. Bevor Engelhardt Anfang Juni beim Hannoveraner Reifenhersteller seinen Einstand hatte, ist er fast 25 Jahre für den Bridgestone-Konzern tätig gewesen. Dort hatte er zuletzt als Senior Manager Commercial Business North und EM-Reifen für den DACH-Markt (Deutschland, Österreich, Schweiz) Verantwortung getragen. Matthias […]

Lesen Sie hier mehr

Niederländischer Reifengroßhändler gründet in Düsseldorf Reifen Kraftwerk GmbH

Niederländischer Reifengroßhändler gründet in Düsseldorf Reifen Kraftwerk GmbH

Mittwoch, 21. Juni 2017 | 0 Kommentare

Peter-Alexander van’t Hof hat die Weichen für Wachstum gestellt. Gerade hat der Niederländer in Düsseldorf die Reifen Kraftwerk GmbH (RKW) gegründet. Zusammen Oliver Wirt, einem ehemaligen Verkäufer für den deutschen Markt bei Euro Tyre, vermarktet van’t Hof aus dem Rheinland Reifen in den deutschen Markt. Als einen der Hauptgründe für die Gründung einer deutschen GmbH […]

Lesen Sie hier mehr

Knapp ein Jahr Vorlauf für Reifen-Schäfer-Verkauf an Pneumobil/Pirelli

Mittwoch, 21. Juni 2017 | 0 Kommentare

Beim Verkauf des Bereiches Reifen- und Autoservice an Pirellis Handelskette Pneumobil ist die der EFR (Einkaufsgesellschaft freier Reifenfachhändler) angeschlossene Firma Reifen Schäfer aus Köln von der Düsseldorfer Avandil GmbH begleitet bzw. beraten worden, die sich eigenen Worten zufolge auf Unternehmensverkäufe im Klein-/Mittelstand bzw. die Nachfolgesuche für entsprechende Betriebe spezialisiert hat. „Die Reifenbranche ist sehr vielfältig und besteht zu einem großen Anteil aus vielen kleinen und mittleren Unternehmen. Deshalb ist es auch nicht leicht, einen Erwerber zu finden, da die finanziellen Ressourcen oftmals nicht vorhanden sind“, erklärt der bisherige Reifen-Schäfer-Eigentümer Frank Sommerfeldt, warum er eine Transaktionsberatung beauftragte, nachdem der Entschluss zum Verkauf des in den 1950er Jahren gegründeten und 2001 von ihm übernommenen Betriebes gefallen war. Alles in allen soll der Prozess knapp ein Jahr gedauert haben. Dabei habe eine besondere Herausforderung darin bestanden, das nach außen und insbesondere vor den Mitarbeitern geheim zu halten: Letztere sollten erst nach Abschluss informiert werden, um Unruhe zu vermeiden. Ein ruhigeres Leben, mehr Urlaub und mehr Zeit für die Familie sind die Gründe, die Sommerfeldt zum Verkauf bewogen haben. Dennoch bleibt er weiterhin Unternehmer, zumal er nur ein Geschäftsfeld seines Betriebes verkauft hat. „Ich führe den Großkundenbereich weiter und werde meine größeren gewerblichen Kunden weiterhin betreuen. Dazu gehört unter anderem der Reifenhandel mit großen Volumina“, sagt Frank Sommerfeldt. cm

Lesen Sie hier mehr