Vier Conti-Vollreifen mit neuer „Plus“-Mischung erhältlich

Als Optimierung des eigenen Vollreifenportfolios für Flurförderzeuge versteht Continental, dass vier seiner Produke aus diesem Segment seit Januar ausgestattet mit einer neuen Plus-Mischung erhältlich sind. Konkret handelt es sich um die Modelle „SC20+“, „CS20+“, „CSEasy SC20+“ und „SH12+“, die sich dank dessen gegenüber ihren jeweiligen Vorgängern durch eine höhere Laufleistung bei einem niedrigeren Rollwiderstand auszeichnen sollen. Zugleich verschlankt das Unternehmen damit sein Industriereifensortiment, wodurch Kunden letztlich in Form einer transparenteren und einfacheren Produktwahl profitierten. „Dank der Plus-Mischung brauchen sich Kunden künftig nicht mehr zwischen dem ‚SC20 Energy+‘ und dem ‚SC20 Mileage+‘ entscheiden“, erklärt Julian Alexander, Product Line Manager Material Handling bei Continental Commercial Specialty Tires (CST), den dahinter stehenden Gedankenansatz. „Und auch die Nachfolger von ‚CS20‘, ‚CSEasySC20‘ und ‚SH12‘ konnten wir in ihrer Laufleistung insbesondere im Außenbereich deutlich verbessern“, ergänzt er.

Der „SC20+“ kombiniere die Vorteile seiner Vorgänger und vereine dank der neuen Plus-Mischung die hohe Laufleistung des „SC20 Mileage+“ mit dem geringen Rollwiderstand des „SC20 Energy+“. Dies helfe dabei, die Service- und Wartungskosten sowie außerdem den Energieverbrauch zu senken. „Seine Vorteile spielt der robuste ‚SC20+‘ besonders auf anspruchsvollen Böden wie beispielsweise Pflastersteinen oder Kopfsteinpflaster aus. Das erprobte Profildesign sorgt für höchste Traktion. Die Lauffläche bietet dank ihrer belastbaren Mischung maximale Widerstandsfähigkeit gegen Einstiche oder Schnitte. Das verringert den Verschleiß und verlängert die Lebensdauer. Der Reifen ist optimal geeignet für intensive Einsätze sowohl im Indoor- als auch im Outdoor-Bereich – unabhängig von der Beschaffenheit des Bodens“, verspricht der Anbieter. Der „CS20+“ wird als wendiger Begleiter beschrieben, dessen geschlossene Flanken Vibrationen minimieren und auf diese Weise für mehr Laufruhe sorgen. Mit seinen durchlaufenden Profilbänder wir eine minimierte Profilstollenbewegung und gute Seitenstabilität verbunden, insbesondere dort, wo häufig Kurven, enge Radien und Wendemanöver gefahren werden. „Dank der neuen Mischung bietet der Reifen zudem eine höhere Laufleistung. Er ist gut geeignet für den Einsatz in Lagerhäusern und anderen Anwendungsbereichen auf harten und ebenen Böden, bei denen Wendigkeit gefragt ist“, so Conti.

Sein überarbeitetes Vollreifenportfolio mit neuer Plus-Mischung wird Conti dieses Jahr erstmalig bei der Hannover-Messe präsentier, in welche die bisherige CeMat integriert wurde

Dank seines speziellen Adapters bietet der „CSEasy SC20+“ demnach nicht nur alle Vorteile des „SC20+“, sondern lasse sich darüber hinaus unkompliziert nur mithilfe eines Inbusschlüssels montieren. „Dadurch entfallen externe Montagedienste – mit deutlichem Zeit- und Effizienzgewinn“, heißt es mit Blick darauf. Sowohl die neue Plus-Mischung als auch der Adapter werden zudem dafür verantwortlich gemacht, dass sich der Reifen im Betrieb deutlich weniger aufheizt und somit als „widerstandsfähiger und haltbarer“ erweist. „Die neue Mischung verbessert – wie auch bei den anderen Reifen des neuen Plus-Vollreifensortiments – zudem den Rollwiderstand des Reifens und verlängert seine Laufleistung. Damit ist er die beinahe unzerstörbare Wahl für harte Einsätze im Innen- und Außenbereich“, unterstreicht der Reifenhersteller. Nach seinen Angaben ist der „SH12+“ dank der neuen Mischung ebenfalls haltbarer als sein Vorgänger. Des Weiteren werden dem profillosen Slickreifen gute Komforteigenschaften und höchste Widerstandsfähigkeit gegen Schnitt- und Rissverletzungen durch herumliegende Gegenstände attestiert. Ausgelegt sei er für den Indoor-Einsatz vor allem auf harten und glatten Untergründen. Seine neuesten Produkte und Entwicklungen aus dem Reifensegment wird Continental dieses Jahr übrigens erstmalig vom 23. bis zum 27. April bei der Hannover-Messe präsentieren, in welche die bisherige CeMat integriert wurde. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.