Sachen gibt’s: Wozu Reifen/Räder, wenn man Spanngurte hat?

In Germersheim hat die Polizei bei der Kontrolle eines polnischen Sattelzuges feststellen müssen, dass an dessen Auflieger ein Rad komplett fehlte. Um trotzdem weiterfahren zu können, hatte der 31-jährige Fahrer die Radnabe provisorisch mittels Spanngurten an der Ladefläche des Aufliegers befestigt. „Da sein Provisorium in keiner Weise verkehrssicher war, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Erst nachdem der Auflieger vor Ort repariert wurde, durfte er seine Fahrt fortsetzen“, heißt es sachlich nüchtern im entsprechenden Bericht der Beamten zu der Angelegenheit, bei der es einem eigentlich nur die Sprache verschlägt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.