Tire Cologne etabliert Segment für Runderneuerungs- und Recyclingbranche

Mittwoch, 27. September 2017 | 0 Kommentare
 
Die Themen Runderneuerung und Recycling sollen auf der kommenden Tire Cologne eine herausragende Rolle spielen
Die Themen Runderneuerung und Recycling sollen auf der kommenden Tire Cologne eine herausragende Rolle spielen

Die Premiere der Messe The Tire Cologne im Mai 2018 rückt immer näher und die Vorbereitungen auf das Branchenevent laufen auf Hochtouren. Seit Mai dieses Jahres haben nicht nur die neunzehn der zwanzig umsatzstärksten Unternehmen aus der aktuellen „Reifenweltrangliste“ ihre Teilnahme in Köln bestätigt, auch in den anderen Angebotsbereichen verzeichne die Veranstaltung einen sehr guten Zuspruch. „Auch für die Runderneuerung- und Recyclingbranche bietet die The Tire Cologne eine eigene Plattform. Diese Themen wurden in der Vergangenheit nur nachlässig behandelt, haben aber enormes Entwicklungspotenzial für die Branche. Wir konnten die Marktführer als Aussteller gewinnen und ergänzen das Informationsangebot mit Konferenzen und Themenflächen im Gelände“, erklärt Christoph Werner, Geschäftsbereichsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung der Koelnmesse GmbH. Die Tire Cologne findet erstmals vom 29. Mai bis 1. Juni 2018 in Köln statt und wird von der Koelnmesse sowie dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) als ideellem Träger organisiert.

Durchgeführt wird die Messe in den Nordhallen der Koelnmesse. In den Hallen 6 und 7 präsentieren sich die Reifenhersteller, der Reifengroßhandel und die Felgenhersteller. Die Themen Kfz-Services und Werkstattbedarf werden in der Halle 8 konzentriert. Die Halle 9 bildet die Segmente Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung und -entsorgung ab. Vertreten sind in diesem Segment unter anderen die Unternehmen Kraiburg, TRM Srl Tyre Retreading Machinery, B&J Rocket, Vipal, Carl Zeiss oder auch Salvadori. Zusätzlich zu den Ausstellerpräsentationen erwartet die Besucher ein umfangreiches Event-Programm mit Konferenzen und Vorträgen sowie Shows und Abendveranstaltungen. „Hier erfahren Fachbesucher alles Wissenswerte zu Trends und Produktneuheiten und haben zugleich vielfältige Möglichkeiten, neue Geschäftskontakte in aller Welt anzubahnen“, heißt es dazu in einer Mitteilung der Koelnmesse.

So wird erstmals die „Global Retreading Conference“ in Zusammenarbeit mit dem europäischen Runderneuerungsverband Bipaver realisiert. Experten werden hier aktuelle Entwicklungen vorstellen, neueste Marktdaten aufzeigen, Best-Practice-Beispiele vorstellen und über Potenziale und Zukunft in der Runderneuerung diskutieren. Die „Global Retreading Conference“ ist der erste Kongress, der die internationale Runderneuerungsbranche an einem Ort konzentriert. Entsprechend groß sei die Kompetenz und die Reputation der internationalen Referenten: darunter Ralf Frohwerk, Global Head Business Development der SLM Solutions GmbH in Lübeck/Deutschland; Stefan Dengler, Managing Director der SDS Systemtechnik GmbH in Calw/Deutschland; Detlef Witt, Head of Global Product Managment der Rema Tip Top AG in Poing/Deutschland; Tim van der Rijken, General Secretary Bipaver and Vaco, Leiden/Niederlande; Leandro Rigon, Representative of Alarneu und International Business Director Vipal Rubber, Porto Alegre/Brasilien; Tim Hercock, President RMA, Managing Director Vacu-Lug Traction; Paulose Varughese, Director Midas Treads Pvt. Ltd., Kottayam, Kerala/Indien; Chris Bloor, Executive Director International Marketing and Sales Giti Tire Global Trading Pte. Ltd., Singapur.

Die „Global Retreading Conference“ eröffne die einmalige Gelegenheit, einen umfassenden und globalen Blick auf die entscheidenden Trends und Entwicklungen der Branche zu werfen und alle wichtigen Branchenplayer konzentriert treffen zu können. Die Konferenz findet am 29. Mai 2018 von 9:30 bis 17:30 Uhr im Rheinsaal im Congress-Centrum-Nord statt. Der Eintritt ist kostenfrei; eine Vorregistrierung ist erforderlich.

Zentral im Segment Runderneuerung und Recycling in Halle 9 positioniert, will das „Recycling Forum“ einen kompletten Überblick über die entscheidenden Aspekte im Bereich Reifenverwertung bieten. In Kooperation mit den Fachzeitschriften Retreading Business und Tyre & Rubber Recycling realisiert die Tire Cologne diese Sonderfläche mit begleitendem Vortragsprogramm. In acht einstündigen Sessions referieren namhafte Experten an den ersten drei Messetagen über Themen wie Recyclingtrends im Europäischen Markt, Marktentwicklungen und Technologien, Runderneuerung, Reifentechnologien und Recycling, zukünftige Herausforderungen für die internationale Reifenindustrie und natürlich die Einflüsse auf die Umwelt.

Zusätzlich werden auf der Sonderfläche Produkte ausgestellt, die aus recycelten Reifen hergestellt wurden – „eine beeindruckende Leistungsschau der Recyclingbranche“, so die Messeveranstalter.

Auch die „Future Tire Conference“, eine etablierte Expertenplattform, wird im Rahmen der Tire Cologne stattfinden. Hier versammeln sich Experten der Branche, um die entscheidenden Trends und Entwicklungen für morgen zu präsentieren und zu diskutieren. Organisiert wird die Konferenz vom US-amerikanischen Verlagshaus Crain, das mit den Zeitschriften Tire Business und European Rubber Journal zwei international führende Branchenpublikationen veröffentlicht und zudem seit vielen Jahren themenspezifische Konferenzen auf der ganzen Welt durchführt. Im Mittelpunkt der „Future Tire Conference“ am 30. und 31. Mai 2018 stehen unter anderen die Themen „Effiziente Produktionsstätten und die wachsenden Ansprüche heute und morgen“ sowie „Altreifenverwertung“. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *