Pirelli will für Formel-1-Saison „aggressivere und weniger haltbare Pneus“ liefern

Während die Saison der Formel 1 selber auf die Zielgerade einbiegt – es müssen sechs von 20 Rennen gefahren werden –, laufen die Planungen für die kommende Saison allerorten bereits auf Hochtouren. Jetzt hat Pirelli-Rennchef Mario Isola Motorsport-Total.com zufolge bestätigt, „dass es in der Formel-1-Saison 2018 durchgehend weichere Reifen geben wird“. Nach der „konservativen Herangehensweise“ in diesem Jahr wollte Pirelli für die Zukunft wieder „aggressivere und weniger haltbare Pneus“ produzieren, so das Medium weiter. „Wir werden unsere Philosophie ein wenig verändern und die Reifen für die kommenden Saison weicher machen“, so Isola beim Rennen in Singapur vor acht Tagen. Konkret sollten alle bisherigen Mischungen eine Stufe weicher werden: „Der aktuelle Soft-Reifen wird nächstes Jahr der Medium-Pneu sein“, so Isola. Außerdem sei die Einführung einer sechsten Mischung unterhalb des Ultrasofts wahrscheinlich. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.