SRI liefert Goodyear keine Dunlop-OE-Reifen mehr aus US-Produktion

Dienstag, 8. August 2017 | 0 Kommentare
 

Sumitomo Rubber Industries will ab dem kommenden Jahr in seinem Werk in Buffalo-Tonawanda (Bundesstaat New York) keine Dunlop-Erstausrüstungsreifen mehr für Goodyear produzieren. Nachdem die beiden Hersteller 2015 ihre internationalen Joint Ventures beendet hatten, hatten beide eine entsprechende Übereinkunft getroffen. 1999 hatte Sumitomo Rubber Industries das Reifenwerk in die Partnerschaft mit eingebracht; Goodyear hatte es daraufhin betrieben. Japanischen Medienberichten zufolge wolle Sumitomo Rubber Industrie sich zukünftig in Nordamerika aber stärker auf die Vermarktung und die Produktion von Reifen der Marke Falken konzentrieren und benötige folglich mehr Produktionskapazitäten, insbesondere zur Herstellung hochwertiger SUV-Reifen. Ebenfalls baut der japanische Hersteller das Werk selber bis Ende 2019 deutlich aus und verdoppelt dort seine Kapazitäten auf dann zehn Millionen Pkw-/LLkw-Reifen. Bis dahin wolle der Hersteller auch aus dem Werk eigene Reifen an die Erstausrüstung liefern. Sumitomo Rubber Industries wolle aber in anderen Werken OE-Reifen für Goodyear produzieren, heißt es dort weiter. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *