Isle-of-Man-Erfolg auch für Metzeler: Saiger bester TT-Privatfahrer mit der Marke

Mittwoch, 14. Juni 2017 | 0 Kommentare
 
Der auf Metzeler-Reifen vertrauende Horst Saiger hat sich bei den diesjährigen Rennen auf der Isle of Man den Titel als bester Privatfahrer der Tourist Trophy sichern können
Der auf Metzeler-Reifen vertrauende Horst Saiger hat sich bei den diesjährigen Rennen auf der Isle of Man den Titel als bester Privatfahrer der Tourist Trophy sichern können

Bei der diesjährigen Tourist Trophy (TT) auf der britischen Isle of Man haben zwar auf Dunlop-Reifen vertrauende Fahrer die Siege im Senior- und Zero-Klassement ebenso wie in den Superbike- und Supersport- sowie Superstock-Klassen eingefahren. Doch das bedeutet nicht, dass nicht auch Metzeler auf der Insel erfolgreich gewesen wäre. Immerhin hat sich der in der Road-Racing-Saison 2017 von der Marke mit dem Elefanten im Signet unterstützte Horst Saiger den Titel als bester Privatfahrer bei der Isle of Man TT sichern können. „Gerade im Road Racing kommt es neben dem Grip vor allem auf Stabilität und Eigendämpfung an. Hier sind die Produkte von Metzeler immer top. Mit Reifen von Metzeler habe ich unter anderem mehrmals die Schweizer Meisterschaften sowie die neuseeländischen Tri-Series gewonnen und fünfmal den Sieg beim tschechischen Road-Racing-Klassiker um die ‚Goldene Grubenlampe von Terlicko‘ eingefahren. Die Elefanten-Reifen und ich sind schon ein echtes Erfolgsteam“, sagt der aus Österreich stammende Wahl-Liechtensteiner, der bei seinen beiden Kawasakis ZX-6R für die Supersport-Kategorie bzw. ZX-10RR für die Superbike- und Superstock-Klasse auf den „Racetec RR“ (Superstock/Supersport) respektive das Duo „Racetec RR Slick“/„Racetec Rain“ (Superbike) vertraut. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *