Michelin will weiter in MLX-Partnersystem investieren – „Erweiterung und Verbesserung vieler Services“

Dienstag, 6. Juni 2017 | 0 Kommentare
 
Rund 150 Teilnehmer waren Mitte Mai zur aktuellen MLX-Jahrestagung nach Mallorca gereist und erhielten dort viele Informationen zur weiteren Entwicklung, insbesondere dass die neuen Eigentümer des Großhändlers weiter in das Unternehmen und sein Partnerkonzept investieren wollen
Rund 150 Teilnehmer waren Mitte Mai zur aktuellen MLX-Jahrestagung nach Mallorca gereist und erhielten dort viele Informationen zur weiteren Entwicklung, insbesondere dass die neuen Eigentümer des Großhändlers weiter in das Unternehmen und sein Partnerkonzept investieren wollen

Bei der MLX-Jahrestagung 2017, die Mitte Mai auf Mallorca stattfand, stellte Juliette Ribbert als neue Geschäftsführerin von Meyer Lissendorf und somit Nachfolgerin von Dieter von Aspern, gleich zu Beginn klar: „Wir investieren in MLX.“ Sie untermauerte diese Aussage „durch die Erweiterung und Verbesserung vieler Services, von denen sich die MLX-Partner in Präsentationen und Workshops im Laufe der Tagung überzeugen konnten“, heißt es dazu in einer Mitteilung des Konzeptgebers, der seit dem Sommer 2015 zum Michelin-Konzern gehört. Am Ende der Zusammenkunft habe eine motivierte MLX-Familie gestanden, befand Ribbert, eine Familie, „die gestärkt aus einer sehr persönlichen Tagung viel positive Energie für die Herausforderungen der Zukunft mit nach Hause nimmt“. Die Partner seien nach den zwei gemeinsamen Tagen in der Gewissheit abgereist, „dass das Erfolgskonzept ‚MLX – Reifen.Räder.Service‘ weiter auf dem richtigen Weg ist.

„Hola und herzlich willkommen zum MLX-Partnertreffen 2017 auf Mallorca“, so begrüßte MLX-Leiter Wolfgang Riebel die knapp 150 MLX-Tagungsteilnehmer. Im Jahr des 18. Geburtstages der MLX GmbH sei bewusst ein besonderer Tagungsort gewählt worden – dies sei „auch ein klares Bekenntnis zur Investition in das Erfolgskonzept MLX“, ist man dort überzeugt.

Eines der wichtigsten Tagungsthemen dabei: die Konsequenzen aus der bereits Ende 2016 angekündigten Schließung des Logistikstandortes Gönnersdorf. Die von Kay Günther-Schmidt, Direktor Operations, vorgestellte Regionalbelieferung der Stammkunden ab dem 1. September habe die MLX-Partner indes überzeugt, heißt es dazu weiter. „Die Beibehaltung der bekannten Cut-off-Zeiten und die Zusicherung einer Belieferung in der von Meyer Lissendorf bekannten Zuverlässigkeit wurden ebenso begrüßt wie die Tatsache, dass den MLX-Partnern durch das [Ihle-Baden-Baden-]Zentrallager im badischen Muggensturm ein deutlich erweitertes Portfolio an Marken und Dimensionen zu sehr attraktiven Preisen für die Vermarktung zur Verfügung stehen wird.“ Auch der Großhändler Ihle aus Muggensturm bei Baden-Baden gehört seit Herbst 2014 zu Michelin; dort sollen bis Ende dieses Jahres die logistischen Aktivitäten beider Großhändler zusammengeführt werden.

Zudem sei die Information zum Umzug des Meyer-Lissendorf-Vertriebsteams in ein 250 Quadratmeter großes, neues Büro am Nürburgring sehr positiv aufgenommen worden – umgehend sei auch mit der Planung von Regionaltagungen an dieser Location begonnen worden.

Dass es das Management mit der Verbesserung des MLX-Konzeptes in Richtung Service ernst meint, sei nicht nur durch die Einführung eines überarbeiten Logos mit dem neuen Kundenversprechen „Reifen.Räder.Service.“ deutlich geworden. In verschiedenen Workshops seien diese Services den MLX-Partnern im Detail vorgestellt worden. Die Weiterentwicklung des Komplettradkonfigurators „Lissi“ zur Nutzung durch Endverbraucher etwa, die Vereinfachung der Prozesse sowie erweiterte Angebote in den Wachstumsbereichen Autoglas und Flotten- und Leasing seien hier ebenso gut angekommen wie die vorgestellten Neuigkeiten bei der Hausmarke Sebring – konkret: der neue Markenauftritt, die neuen Sommerprodukte Road Performance und Ultra High Performance sowie die neuen Winterreifen.

Auch die MLX-Industriepartner aus den Bereichen Reifen, Räder und Sensoren hätten dabei ihren Beitrag zum Erfolg der Tagung geleistet. Unter dem Motto „Bühne frei“ interviewten Frédéric Chouquet-Stringer, Verkaufsdirektor Meyer Lissendorf, und Helmut Mayer, Verkaufsleiter Meyer Lissendorf, diese zu deren generellen Ausrichtung und zu deren positivem Interesse an einer Zusammenarbeit mit MLX. In der anschließenden Ausstellung präsentierten sich Michelin, Hankook, Goodyear Dunlop, Rad-Center Derkum, ATS, Autec, CMS, OZ und Huf – und luden die MLX-Partner zum Gespräch ein. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *