Pirelli erhält zusätzliche Testtage für neue Formel-1-Reifen

Freitag, 20. Januar 2017 | 0 Kommentare
 
Pirelli erhält zusätzliche Testmöglichkeiten für die neuen, deutlich breiteren Formel-1-Reifen der Ende März beginnenden Saison
Pirelli erhält zusätzliche Testmöglichkeiten für die neuen, deutlich breiteren Formel-1-Reifen der Ende März beginnenden Saison

Nachdem Pirelli bereits im vergangenen Jahr die neuen Formel-1-Reifen für die Ende März beginnende neue Saison umfassend testen durfte, erhält der Hersteller auch im neuen Jahr von der FIA ein entsprechendes Testprogramm zugestanden. Danach sollen sich mindestens acht Teams an den Tests beteiligen. Der erste Test soll dabei noch vor Beginn der neuen Saison stattfinden, wobei es dann speziell um die Regenreifen gehen soll, berichtet dazu Motorsport-Total.com. „Wenn wir die Entwicklung des Regenreifens noch fortsetzen und eine neue Charakteristik ausarbeiten sollen, machen wir das gerne. Dafür brauchen wir aber natürlich zusätzliche Tests“, hatte Pirelli-Manager Mario Isola dem Medium zufolge im Rahmen des WM-Finales 2016 in Abu Dhabi klargestellt. Anlässlich des vorletzten Saisonrennens im vergangenen November in Brasilien, das mehrfach im Regenchaos zu enden drohte, war Kritik an den Regenreifen laut geworden. In der neuen Saison sind die 13 Zoll großen Reifen deutlich breiter als 2016, und zwar um 60 Millimeter vorn (insgesamt dann 305 Millimeter breit) und 80 Millimeter hinten (405 Millimeter). ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *