„Wolken am Himmel“ der europäischen Automobilbranche

Nach Ansicht von Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs zeigen sich „Wolken am Himmel“ der europäischen Automobilbranche. Soll wohl heißen, dass man aktuell etwas weniger zuversichtlich hinsichtlich der Entwicklung der in diesem Sektor aktiven Unternehmen ist. Das gilt zum Teil offenbar auch für die Reifenindustrie, zumal Goldman Sachs sein Kursziel beispielsweise für Continental-Aktien von bisher 207 auf jetzt 194 Euro gesenkt haben soll. Deren Einstufung als „neutral“ wurde demnach allerdings beibehalten wie bei den Wertpapieren von Michelin, wie sich aktuellen Medienberichten dazu entnehmen lässt. Gleichwohl wurde das Goldman-Sachs-Kursziel für die Anteilsscheine des französischen Konzerns von 92 auf 98 Euro angehoben, weil die Bewertung der Branchentitel – gibt das Portal Finanzen.net die Begründung der US-Banker wieder – „historisch gesehen niedrig“ sei. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten