Rege Teilnahme am BRV-Betriebsvergleich Reifenfachhandel erwünscht

Montag, 6. Juni 2016 | 0 Kommentare
 
Der geschäftsführende BRV-Vorsitzende Peter Hülzer hofft, dass die Verbandsmitglieder möglichst zahlreich am Betriebsvergleich teilnehmen und ihn als Controllinginstrument zur Steuerung ihrer Unternehmen nutzen
Der geschäftsführende BRV-Vorsitzende Peter Hülzer hofft, dass die Verbandsmitglieder möglichst zahlreich am Betriebsvergleich teilnehmen und ihn als Controllinginstrument zur Steuerung ihrer Unternehmen nutzen

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) hat die Datenerhebungsphase für seinen aktuellen Betriebsvergleich für den Reifenfachhandel gestartet und arbeitet dabei wie immer mit BBE Automotive zusammen. Branchenbetriebe werden gebeten, sich möglichst zahlreich an der Abfrage für den Geschäftszeitraum vom 1. Januar bis zum 31. Mai dieses Jahres zu beteiligen, um letztlich ein möglichst realistisches Bild der Lage im Reifenhandel wiedergeben zu können. Zumal sich die Reifenbranche weiterhin im Umbruch befinde und in den Unternehmen unterschiedliche Strategien entwickelt würden, um sich den Herausforderungen zu stellen. Vor diesem Hintergrund können Zahlen dazu, wie sich das Reifenersatzgeschäft sowie der Autoservice während der ersten fünf Monate des Jahres 2016 betriebswirtschaftlich entwickelt hat, für jedermann schließlich nur von Nutzen sein. „Wir würden uns freuen, wenn sich zahlreiche weitere BRV-Mitgliedsunternehmen zu einer Beteiligung entschließen und den Betriebsvergleich als modernes Controllinginstrument zur Steuerung des Unternehmens nutzen würden“, sagt daher der geschäftsführende BRV-Vorsitzende Peter Hülzer. Eine Teilnahme am aktuellen Betriebsvergleich für die ersten fünf Monate 2016 ist demnach noch bis zum 15. Juli möglich. Die dafür nötigen Unterlagen hat der BRV per Newsletter an seine Mitglieder verschickt bzw. können von den Verbandswebseiten heruntergeladen werden. Rückfragen beantworten bei Bedarf die BBE-Senior-Consultants Martin Berning oder Stephan Jackowski, die dazu unter den Telefonnummern 0163/2663415 respektive 0221/93655-271 kontaktiert werden können. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *