TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

Kfz-Gewerbe/Teilehandel warnt vor DIY an der Bremsanlage

, , ,

Von Reparaturen an Fahrzeugbremsen im Do-it-yourself- bzw. DIY-Verfahren sollten Autofahrer unbedingt absehen, sagen der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und der Gesamtverband Autoteilehandel (GVA). Vertreter beider Seiten sind unlängst zu einem Spitzengespräch zusammengekommen, bei dem davon ausgehende Gefahren eines der Gesprächsthemen waren. Zumal gerade der Onlineverkauf von Ersatzteilen meist mit illustrierten Hinweisen zu deren Einbau unterstützt werde inklusive „Anleitungen für hochgradig sicherheitsrelevante Arbeiten wie etwa den Tausch von Bremssattel, Bremsscheiben oder Bremsbelägen“. Damit werde explizit eine Klientel angesprochen, die von derartigen Arbeiten nicht die geringste Ahnung habe, und ihr suggeriert, dass sie solche Arbeiten selbst erledigen könnte. Damit riskieren Hobbyschrauber aus Sicht des ZDK und des GVA nicht nur selbst Kopf und Kragen, sondern bringen auch völlig unbeteiligte Dritte innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs in Gefahr. Beide Verbände halten es vor diesem Hintergrund jedenfalls für unabdingbar, dass „bei allen sicherheitsrelevanten Arbeiten am Fahrzeug auf die Topqualität bei Kfz-Ersatzteilen zu setzen und die fachgerechte Reparatur den Kfz-Meisterbetrieben zu überlassen“ ist. Nur so ließen sich die hohen Anforderungen an die Verkehrssicherheit sowie die individuelle Mobilität der Menschen erfüllen, heißt es weiter. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.