Pariser Klimakonferenz mit Michelin als offiziellem Sponsor

Donnerstag, 3. Dezember 2015 | 0 Kommentare
 
 
 

Der französische Reifenhersteller Michelin unterstützt als offizieller Sponsor den UN-Klimagipfel „COP21“ vom 30. November bis 11. Dezember in Paris, zu dem demnach 20.000 Besucher aus 195 Nationen erwartet werden. Im Rahmen seines Engagements beteiligt sich das Unternehmen an der Ausstellung „Solutions COP21“ im Grand Palais, wobei der Konzern Besuchern seines dortigen Standes Antworten auf Fragen zu seiner Nachhaltigkeitsstrategie verspricht, zu deren Kern ein „konsequent schonender Umgang mit der Natur bei allen Unternehmensaktivitäten“ gezählt wird. Darüber hinaus bringt sich Michelin in die Lima-Paris-Action-Agenda (LPAA) ein, die Regierungen, Regionen, Städte und Unternehmen zusammenbringt, um konkrete Schritte zum Klimaschutz zu initiieren. Der Konzern engagiert sich hier im Bereich Transport und nachhaltige Mobilität. So soll zum Beispiel die „Challenge Bibendum“ – Mitinitiator des offenen Forums „Paris Process on Mobility and Climate“ – die Organisationen und Initiativen rund um Transport und Klimawandel zusammenführen. Die Klimakonferenz „COP21“ hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende des Jahrhunderts die Belastungen durch Kohlendioxidemissionen so weit zu reduzieren, dass die von der Allgemeinheit damit verbundene Klimaerwärmung auf maximal zwei Grad Celsius im Vergleich zur vorindustriellen Ära begrenzt werden kann. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *