ESA erweiterte Eigenmarkensortiment um ESA-Tecar Spirit 5 UHP

,

Für die Einkaufsorganisation für das Schweizer Auto- und Motorfahrzeuggewerbe ist der Genfer Automobilsalon ein Heimspiel, dem die Verantwortlichen in der ESA-Zentrale in Burgdorf bei Bern freilich eine große Bedeutung beimessen. Entsprechend groß fiel demnach auch in diesem Jahr wieder die Präsenz des Garagistenverbands in Halle 7 aus, einer italienischen Piazza mit Ständen und Läden nachempfunden. Bei der Gelegenheit gab die ESA auch einen Einblick in das aktuelle Sortiment der Eigenmarke ESA-Tecar und stellte außerdem den Spirit 5 UHP in einem erweiterten Sortiment vor. ESA-Tecar-Reifen böten eine hohe Qualität, ein attraktives Pricing und aufgrund der Exklusivität attraktive Margen, erläuterten Daniel Steinauer und Martin Schütz im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG.

Mit ihrer exklusiven Garagistenmarke ESA-Tecar kann die Schweizer Einkaufsorganisation auf eine mittlerweile 38-jährige Geschichte zurückblicken, die – so war in Genf zu erfahren – eine überaus erfolgreiche war und ist. Die ESA kann in der Schweiz mit ihrer Exklusivmarke einen Marktanteil im guten einstelligen Bereich für sich reklamieren, erklärte dazu Daniel Steinauer, Mitglied der Geschäftsleitung und dort für das Reifengeschäft verantwortlich. Mit den insgesamt 13 Reifenmarken, die die ESA an ihre Mitinhaber und ihre Kunden liefert, sei dieser Anteil sogar deutlich höher. Der Schweizer Reifenmarkt umfasst rund sieben Millionen Pkw-Reifen, 65 Prozent davon sind Winterreifen; der Schweizer Markt ist ein ausgesprochener Premiummarkt, auf dem Budgetmarken kaum eine Rolle spielen.

Im vergangenen Jahr begann die Einkaufsorganisation gemeinsam mit ihrem Lieferanten – einem „der namhaftesten Hersteller weltweit“ – die neueste Generation an Sommerreifen einzuführen. Zusätzlich zum ESA-Tecar Spirit 5 und dem ESA-Tecar Spirit 5 HP mit drei, vier oder fünf Profilbändern (13 bis 16 Zoll) ist nun der ESA-Tecar Spirit 5 UHP neu im Sortiment und rundet dieses in 17 und 18 Zoll ab. Das Profildesign der drei Produkte ist dabei stets ähnlich. „Verbessertes Handling, kürzere Bremswege, besseres Fahrgefühl bei tieferem Kraftstoffverbrauch sind Eigenschaften des neuen Spirit 5 UHP, welche ihn von seinem Vorgänger abheben“, heißt es dazu in einer Produktinformation. „Was bleibt, ist das sensationelle Preis-Leistungs-Verhältnis“, fasst ESA-Marketingleiter Pneu Martin Schütz zusammen.

Die ESA spiele auch logistisch eine zentrale Rolle in der Schweiz, was den Teile- und auch den Reifenhandel angeht. Die Einkaufsorganisation ist an acht Standorten im Land vertreten; insgesamt über 500 Mitarbeiter – darunter 70 Auszubildende – sind im Einsatz, um Kunden just in time zu beliefern. Die ESA bietet einen Lieferservice bis zu drei Mal täglich in der Schweiz an. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.