„Ecotonn 2“ löst Fulda-Trailerreifen „Ecotonn +“ ab

,

Mit dem Fulda „Ecotonn 2“ stellt der Goodyear-Dunlop-Konzern in der Dimension 385/65 R22.5 einen neuen Trailerreifen vor, der gegenüber dem „Ecotonn +“, den er im Lkw-Reifenportfolio der Marke ersetzt, mit einer höheren Laufleistung, einem niedrigeren Rollwiderstand sowie einer längeren Haltbarkeit und besseren Runderneuerbarkeit aufwarten können soll. Möglich mache dies eine neue Laufflächenmischung einerseits und eine neue Karkasse andererseits, so der Reifenhersteller, der das Laufleistungsplus des „Ecotonn 2“ gegenüber seinem Vorgänger mit bis zu zehn Prozent beziffert. Und der Rollwiderstand des Neuen soll um sieben Prozent unter dem des „Ecotonn +“ liegen. Beides zusammengenommen ermögliche – so das Versprechen – bei Einsatz des „Ecotonn 2“ niedrigere Kosten pro Kilometer.

Während das Profil selbst vom Vorgänger unverändert übernommen wurde, weil es sich internen Untersuchungen und Kundenbefragungen zufolge sowohl in puncto gleichmäßiger Abnutzung als auch hinsichtlich eines niedrigen Rollwiderstandes bewährt habe, ist die Karkasskonstruktion des „Ecotonn 2“ mit Blick auf eine verbesserte die Langzeithaltbarkeit des Reifens optimiert worden. Darüber hinaus verbindet der Anbieter mit einer neuen Basislage einen kühleren Lauf bzw. ebenfalls einen positiven Einfluss auf die Lebensdauer des Reifens genauso wie mit einem verbesserten Oxidationsschutz. „All die neuen Eigenschaften der Karkasse summieren sich zum Hauptvorteil des neuen ‚Ecotonn 2’: stark verbesserte Runderneuerbarkeit – ein wichtiger Faktor, um die Kilometerkosten weiter zu senken“, wie es weiter heißt.

Der neue „Ecotonn 2“ unterstreiche jedenfalls „einmal mehr, dass Fulda für Kunden, die nach guter Leistung zu günstigen Preisen suchen, wertoptimierte Lösungen bereithält“. Als Beleg dafür wird zudem auf die EU-Reifenlabeleinstufung des Trailerreifens verwiesen. Denn hinsichtlich der Klassifizierung seiner Verbrauchseffizienz kann er Herstelleraussagen zufolge eine „B“-Einstufung vorweisen und präsentiert sich damit eine Stufe besser als sein Vorgänger. Bei den anderen Einstufungen bleibt alles wie gehabt: ein „B“ beim Nassgrip, 70dB und eine Welle für das Außengeräusch. Der neue Reifen komplettiert die aktuelle Palette an Fulda-Lkw-Reifen, die mit dem „Ecocontrol 2“ für die Lenkachse, dem „Ecoforce 2“ für die Antriebsachse und eben dem „Ecotonn 2“ für Trailer nunmehr alle Achspositionen abdeckt.

Bei Fuldas „Ecocontrol 2“ liegt das Hauptaugenmerk demnach auf hoher Laufleistung und einem niedrigen Abrollgeräusch. Darüber hinaus soll er über niedrigen Rollwiderstand verfügen und sein geringes Gewicht eine höhere Zuladung ermöglichen. „Das bedeutet in Verbindung mit der höheren Laufleistung, dass der Fuhrunternehmer gleich doppelt profitiert: durch niedrigere Treibstoffrechnungen und durch lange Haltbarkeit der Reifen“, sagt der Anbieter, dessen „Ecoforce 2“ ebenfalls mit einer gleichmäßigen Abnutzung sowie eine hohe Laufleistung punkten können soll. Als weiterer Vorzug des Antriebsachsreifens wird seine verbesserte Traktion genannt. Dank dieser Eigenschaften biete der Reifen über die gesamte Lebensdauer nicht nur ein hohes Maß an Grip, sondern auch gute Fahreigenschaften auf nasser Fahrbahn und im Winter. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der Yukon-Hauptstadt Whitehorse einem ausgesuchten Kundenkreis Mit seinem Trailerreifen „Ecotonn 2“ will die zum Goodyear-Dunlop-Konzern gehörende Marke Fulda aufhorchen lassen. Dies aber nicht nur […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.