TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Falken führt jetzt auch Runflatreifen für Winter ein

,

Nachdem Falken Tyre Europe erst Mitte März mit der Vorstellung gleich zweier Notlaufreifen – einer davon gefertigt nach einem komplett neuen, vollautomatisierten Fertigungsprozess namens „NEO-T01“ – für große Aufmerksamkeit im Markt sorgte, legte das Untenehmen nun zur Reifen-Messe in Essen noch einmal nach. Zusätzlich zum Azenis FK453 Runflat und dem Ziex ZE914 Ecorun Runflat will der Hersteller nun auch einen Winterreifen mit Notlaufeigenschaften anbieten. Wie es dazu auf der Reifen-Messe am Stand von Falken Tyre Europe hieß, werde jetzt auch der Eurowinter HS449 mit verstärkten Seitenwänden gefertigt. Das Line-up an Notlaufreifen solle im kommenden Jahr darüber hinaus ausgeweitet werden. Weitere Details zu diesen Plänen nannte das Unternehmen zunächst nicht.

Die Innovationskraft des Mutterkonzerns Sumitomo Rubber Industries sollte unterdessen auch ein Prototyp dokumentieren, der ebenfalls in Essen zu sehen war. Dieser von SRI bereitgestellte Reifen ist zu hundert Prozent ohne die Verwendung von fossilen Rohstoffen – wie z.B. Erdöl – hergestellt worden und soll demonstrieren, was zukünftig in der Reifenproduktion unter dem Stichwort „Green Technology“ möglich sein kann. Der Prototypreifen von Falken solle außerdem einen geringeren Rollwiderstand bieten als ein konventionell gefertigter Reifen und somit den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs reduzieren helfen. ab

Falken bietet jetzt auch seinen Winterreifen Eurowinter HS449 mit verstärkten Seitenwänden an und weitet damit sein Notlaufreifensortiment kurz nach dessen Einführung im Frühjahr weiter aus

Falken bietet jetzt auch seinen Winterreifen Eurowinter HS449 mit verstärkten Seitenwänden an und weitet damit sein Notlaufreifensortiment kurz nach dessen Einführung im Frühjahr weiter aus

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.