Optimierungen im Marangoni-Vertrieb und -Kundendienst angepeilt

,

Die Marangoni-Sparte Commercial & Industrial Tyres, die für das vorwiegend unter der Marke Marix laufende Geschäft mit runderneuerten Reifen zuständig ist, hat sämtliche Fahrzeuge ihrer Vertriebskräfte und des Kundendienstes mit der Möglichkeit zur Geolokalisation ausgestattet. Das bedeutet, dass das Unternehmen jederzeit die genaue Position der Fahrzeuge bestimmen bzw. überwachen kann. Damit wird ein großes Potenzial im Hinblick auf einen verbesserten Service verbunden, denn so könnten – heißt es – alle Aktivitäten zeit- und maßnahmenoptimiert für die Kunden geplant werden sowie Entwicklungschancen bzw. die Händlerbetreuung in den jeweiligen Gebieten besser gemanagt werden. „Dieses System gestattet es uns, besser die Möglichkeiten zu erkennen, die in Bezug auf das Zeit-Gewinn-Verhältnis pro Kunden gegeben sind, und unsere Anstrengungen wirklich gezielt zu bündeln“, erklärt Giovanni de Bei, Marketingleiter des Geschäftsbereiches. „Es handelt sich zudem um ein leistungsstarkes Instrument für unser Vertriebs- und Kundendienstnetz, das sich aus hoch qualifizierten Vertretern und Area-Managern zusammensetzt, die es sicherlich optimal zu nutzen verstehen werden“, ist er überzeugt. Parallel zur technologischen Entwicklung hat das Unternehmen ein Schulungsprogramm für die Organisationsbereiche aufgelegt, für die das System, das die Georeferenzdaten aller Kunden umfasst, von Interesse ist.

„Es ist dies ein weiterer Schritt zur Ergänzung der in den letzten beiden Jahren getätigten Investition in die Schaffung eines IT-Systems, das in der Lage ist, die Vorgänge beim Kunden direkt mit dem Werk zu verbinden“, so Luca Mai, Vertriebschef für Italien. „Ein System, das es den Vertretern gestattet, mit einem Tablet und der entsprechenden Software in Echtzeit sämtliche Schlüsselinformationen für eine optimale Abwicklung ihrer Geschäft abzurufen: Profil-Karkasse-Kombinationen, Lieferbarkeit der Produkte etc.“, wie er hinzufügt. Das Geolokalisierungssystem sei in Zusammenarbeit mit einem GIS-Entwickler erarbeitet, wobei Marangoni seine spezifischer Kompetenzen in das Projekt eingebracht habe. „Die Entwicklung dieses hochmodernen Systems wurde von der konzerninternen IT-Abteilung unter Berücksichtigung der strategischen, vom Marketing vorgegebenen Leitlinien des Unternehmens und der daraus resultierenden Prozesse gemanagt. Wir können daher mit Fug und Recht behaupten, dass das Angebot von Marangoni Commercial & Industrial Tyres heute einen noch höheren technologischen Inhalt besitzt -nicht nur im Bereich der Produkte und des Industrieprozesses, sondern auch der Marktbearbeitung“, so Brenno Benaglia, Vertriebsleiter des Geschäftsbereichs. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.