„DMack Fiesta Cup“ ins Leben gerufen

Freitag, 17. Januar 2014 | 0 Kommentare
 
DMack macht auf sich aufmerksam
DMack macht auf sich aufmerksam

Die einzige Reifenmarke, die in den letzten drei Jahren Michelin in der Rallye-Weltmeisterschaft wenigstens ein wenig Paroli geboten hatte, war DMack vom britischen Unternehmer Dick Cormack bzw. dessen Firma in Carlisle (England). Hergestellt werden die Reifen in China bei der Shandong Yongtai Chemical Group Co. Ltd. Für die Saison 2014 hat sich DMack gemeinsam mit M-Sport etwas Besonderes einfallen lassen und stellt Privatfahrern identische Ford Fiesta R2 zu einem Einstiegspreis von knapp unter 100.000 Britischen Pfund zur Verfügung. Als Preis im „DMack Fiesta Cup“ winkt dem Sieger der Einsatz in der Rallyesaison 2015 auf einem Ford Fiesta R5 während aller sieben Läufe. Die diesjährige neue Rennserie umfasst nach der Auftaktveranstaltung Rallye Portugal die beiden Schotterveranstaltungen in Polen und Finnland sowie die Asphaltrallyes in Deutschland und Frankreich. dv

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *