Rund 500 von Reifen Go! gelieferte Stahlräder von Rückruf betroffen

,

Vor ein paar Tagen hatte das Kraftfahrtbundesamt (KBA) im Zusammenhang mit einigen von der – inzwischen insolventen – Firma Reifen Go! an den Handel gelieferten Stahlrädern eine öffentliche Warnung herausgegeben, weil nach Erkenntnissen der Behörde bei ihnen potenziell eine Bruchgefahr besteht. Wie der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) sagt, hat dieser Fall für „einige Verunsicherung im Reifenfachhandel“ gesorgt, weil durch manche Veröffentlichung der Eindruck entstanden sei, die gesamte Produktgruppe Stahlräder wäre davon betroffen. Deswegen weist der BRV konkret darauf hin, dass sich der Rückruf auf insgesamt lediglich rund 500 Räder der Typen „RG 16445“, „RG 18245“, „RG 18425“ und „RG 19045“ bezieht, die im Zeitraum zwischen dem 18. und dem 30. Oktober von Reifen Go! in Verkehr gebracht bzw. bundesweit an Händler ausgeliefert wurden. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.