GDHS Junior Day Nürburgring: Rennerlebnis für die ganze Familie

Staunende Kinder mit leuchtenden Augen, entspannte Eltern in der Dunlop-Lounge an der Rennstrecke – so hatten sich Stefan Klein und Jochen Clahsen von Goodyear Dunlop Handelssysteme den GDHS Junior Day gedacht: „Wir wollten den Mitarbeitern der GDHS und unseren Handels-Partnern die Möglichkeit geben, mit der ganzen Familie die Faszination der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring persönlich zu erfahren“, begründet der Leiter Premio Reifen + Autoservice das Teamevent zum 33. RCM DMV Grenzlandrennen in der grünen Hölle. 150 Mitarbeiter und Premio-Partner waren mit ihren Familien in die Eifel gekommen.

„So ein Rennauto ist ziemlich cool“, stellt die 12-jährige Lea Milka beim geführten Pit-Walk durch die Boxengasse fest. Das Mädchen ist kein ausgemachter Rennsportfan, kann sich der Faszination angesichts der vielen dröhnenden Porsche, Maserati oder Seats aber nicht entziehen. 30 Kinder betreuten die Animateure von Premio Reifen + Autoservice während des Teamevents. Dabei blieben keine Kinderwünsche offen. Vom kindgerechten Pit-Walk über Kartfahren bis hin zum Stöbern im Ringwerk. Am Vormittag und am Nachmittag jeweils zwei Stunden wurden die Jüngsten altersgerecht beschäftigt. Die Eltern konnten derweil in Ruhe das Rennen verfolgen und ebenfalls einen Pit-Walk durch die ‚heiligen Hallen’ des Nürburgrings unternehmen. „Die wechselhafte Geschichte des Nürburgrings war mir vorher gar nicht so bewusst, um so erstaunter war ich während der Tour“, resümiert Klaus-Peter Schüür, der in Wuppertal einen Premio Reifen + Autoservice betreibt. Vor allem die Arbeit der Rennleitung oder die Zeitnahme haben ihn „schwer beeindruckt“. „So dicht am Geschehen ist man ja sonst nie“, staunt der Wuppertaler. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.