Initiative „Make Cars Green“ auch rund um Formel 1 präsent

Freitag, 27. Februar 2009 | 0 Kommentare
 
Initiative „Make Cars Green“ auch rund um Formel 1 präsent
Initiative „Make Cars Green“ auch rund um Formel 1 präsent

In der diesjährigen Saison wird die Bridgestone-Umweltkampagne “Make Cars Green” unübersehbar auch in der Formel 1 präsent sein. Denn der Reifenhersteller will als Alleinausrüster der Serie alle Teams und Fahrer in der laufenden Saison mit “grünen” Reifen beliefern: Diese sogenannten “Make-Cars-Green”-Reifen zeichnen sich demnach durch entsprechende farbliche Ringe aus. Bridgestone zufolge werden die Teams zu jedem Rennen jeweils zwei unterschiedliche Reifenspezifikationen für trockene und nasse Streckenbedingungen zur Verfügung gestellt bekommen.

Bei den beiden Reifen fürs Trockene liegen die Unterschiede demnach in der Mischungshärte, während die beiden Regenreifen verschiedene Profiltiefen aufweisen sollen. Um jeweils die eine von der anderen Variante unterscheiden zu können, will man die jeweils weichere Slickvariante und den Regenreifen mit der höheren Profiltiefe mit grünen Farbringen auf der Seitenwand bzw. in einer Profilrille kennzeichnen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *