Conti/Schaeffler: Einigung in Sicht

Continental hat das Angebot der Schaeffler-Gruppe zurückgewiesen mit der Begründung, 70,12 Euro pro Aktie sei aus den verschiedensten Gründen zu wenig, vor allem weil „nicht das langfristige Wertpotenzial der Gesellschaft reflektiert“ werde. Das dürfte nachvollziehbar sein. Gleichzeitig dürfte aus ebenso nachvollziehbaren Gründen ein Angebot der Schaeffler-Gruppe von deutlich mehr als 74 oder 75 Euro pro Aktie für die Franken schlicht zu teuer werden: Ihnen könnten mehr Aktien angedient werden, als sie überhaupt haben wollen. Wo die „Schmerzgrenze“ für Schaeffler genau liegt, ist Gegenstand von Spekulationen. Continental jedenfalls gibt den anfangs erbitterten Widerstand gegen Schaeffler auf, ab heute wird geschachert. Die Continental-Aktie verharrt jedenfalls aktuell unterhalb von 74 Euro, Spekulanten erwarten also kaum eine Annäherung an die vor Tagen noch von Continental angestrebten 80 Euro.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.