Fiege übernimmt Logistik für Hankook in Ungarn

Die Fiege-Gruppe (Greven) hat mit Ungarn die „Reifenlandkarte“ des Unternehmens in Europa erweitert. Mit Reifenhersteller Hankook wurde ein neuer Kunde für die Branche Reifenlogistik gewonnen, in der die Fiege-Gruppe bereits seit fast 30 Jahren aktiv ist. Damit arbeitet der westfälische Logistikdienstleister in Spanien, in der Schweiz, in Schweden, Tschechien, Polen, Ungarn und Deutschland für so namhafte Reifenproduzenten wie Bridgestone, Pirelli, Continental, Toyo, Yokohama und Hankook.

Im Fiege-Logistikzentrum Budapest im Harbor Park traf der erste Container mit Hankook-Reifen bereits im September 2007 ein. Bis zu 500.000 Reifen werden das Lager in diesem Jahr durchlaufen. Das Volumen umfasst rund 400 verschiedene Artikel, die auf etwa 2.000 Quadratmetern gelagert werden. Sobald die Container an den Rampen andocken, ist Fiege für den gesamten logistischen Ablauf zuständig. Dieser umfasst die Qualitätskontrolle, die Einlagerung, verschiedene so genannte „Value Added Services“, die Auslagerung und die Distribution der Reifen in ganz Ungarn innerhalb von 24 Stunden. Teilweise gehören auch die Verzollung und internationale Transporte nach Tschechien, Slowakei, Rumänien, Litauen, Estland und Polen zur Dienstleistungspalette von Fiege Ungarn.

„Das Reifengeschäft erfordert ein ganz spezielles Know-how, das Fiege durch seine bestehenden Reifenaktivitäten in anderen europäischen Ländern problemlos nach Ungarn transferieren konnte“, erklärt Thomas Schleife, Geschäftsführung Fiege Eastern Europe, die Vorzüge der länderübergreifenden Reifenlogistik der Fiege-Gruppe. „Auch wenn verschiedene Sprachen gesprochen werden und unterschiedliche Mentalitäten vorhanden sind, hat das Streben nach Erfolg in höchster Qualität und Flexibilität Fiege und Hankook in erfolgreicher Partnerschaft vereint. Wir werden auch in Zukunft unsere Aktivitäten in der Reifenlogistik speziell in Osteuropa weiter ausbauen.“ Neben Hankook arbeitet die Fiege-Gruppe im Budapester Harbor Park auf einer gesamten Lager- und Logistikfläche von rund 30.000 Quadratmetern auch für Bridgestone.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.