FIA ehrt Bosch für Entwicklung und Verbreitung des ESP

Donnerstag, 13. Dezember 2007 | 0 Kommentare
 
FIA-Präsident Max Mosley (li.) und Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH
FIA-Präsident Max Mosley (li.) und Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH

Höchste Auszeichnung für die Bosch-Gruppe: Der Automobil-Weltverband FIA (Fédération Internationale de l'Automobile) ehrt das Unternehmen mit dem weltweit renommierten „FIA World Prize for Road Safety, the Environment and Mobility“. Mit der Auszeichnung honoriert die FIA die großen Verdienste des Automobilzulieferers um die weltweite Verkehrssicherheit, die es sich durch die Entwicklung und die konsequente Verbreitung des Sicherheitssystems ESP erworben hat. Max Mosley, Präsident der FIA, überreichte die Trophäe unlängst bei einer FIA-Gala in Monaco an den Vorsitzenden der Bosch-Geschäftsführung, Franz Fehrenbach.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *