Bridgestone auf der IAA: Verkehrssicherheit und Hightech

Beim „Schaufenster der Automobilbranche“, der IAA 2007, wird auch Bridgestone wieder mit aktuellen Produkten für Pkw und 4×4-Fahrzeuge präsent sein. Auf zwei Ebenen am 300 Quadratmeter großen Stand in der Halle 8 werden neben Produkten und richtungsweisenden Technologien auch Dienstleistungen und Konzepte des Unternehmens vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen Hightech und Verkehrssicherheit. Letztere wird von „lebendigen“ Crash-Test-Dummies propagiert.

Besonderes Highlight ist „Moving Reality“ – ein 3D-Film, der die Welt von Bridgestone unterhaltsam vorführt. Delfin Fuji – den Bridgestone rettete, indem eine künstliche Schwanzflosse entwickelt und Fuji als Prothese angepasst wurde – geleitet die Zuschauer durch die Trickfilm animierte Welt von Bridgestone. Mit Kopfhörer, 3D-Brille und Sensor kann beispielsweise ein Formel-1-Boxenstopp erlebt werden. Ein reales Formel-1-Showcar von Ferrari am Messestand lässt aber auch die Zuschauer auf ihre Kosten kommen, die sich nicht auf das 3D-Abenteuer einlassen.

Am 13. September sind Schulkinder bei Bridgestone zu Gast, etliche davon sind Teilnehmer des Kindermalwettbewerbs „Safety at heART von Bridgestone. Der Bürgermeister von Oberursel, Hansgeorg Brum, nimmt mehrere so genannte Move-it-Boxen entgegen, die Kindergärten und Grundschulen zur Verfügung gestellt werden sollen. Die Move-it-Boxen zielen auf die Bewegungsförderung, bessere Balance und die Förderung der Wahrnehmung bei Kindern ab. Ein Formel-1-Fahrer oder -Testfahrer wird als besonderes Highlight ebenfalls erwartet.

Während der Publikumstage gibt es ein Messegewinnspiel, bei dem attraktive Preise zu gewinnen sind. Der Hauptgewinn besteht aus Formel-1-Karten für das Rennen am Hockenheimring 2008.

Auch im Outdoor-Gelände ist Bridgestone präsent. Wo der VDA in einem Zelt die Reservierungen von Gästen für eine Fahrt im Offroad-Parcours entgegennimmt, ist Bridgestone-Manpower vor Ort und informiert über die gut getesteten 4×4-Reifen von Bridgestone.

Auch auf der Rückseite jeder Eintrittskarte zeigt Bridgestone Flagge und auf dem Frankfurter Rebstockgelände sorgt ein zehn Meter hoher, mit Bridgestone gebrandeter Turm für Aufmerksamkeit.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.