Bandag Europa optimistisch für 2007

In einer Pressemitteilung bekundet die europäische Bandag-Organisation Optimismus für das Jahr 2007, lässt aber auch nicht unerwähnt, dass Restrukturierungen und höhere Rohstoffpreise dazu beigetragen haben, dass 2006 ein schwieriges Jahr war. Unter anderem hatte Bandag den großen Flottenkunden GE TIP an Goodyear verloren. Mit einer „Back to Basics“-Strategie habe man den Negativentwicklungen getrotzt, diese sei bei den Franchisepartnern gut angekommen; hingewiesen wird auf „Händlerwachstum“ im deutschsprachigen Bereich, in Italien, Spanien, Portugal, den nordischen Ländern, Türkei und bei den Exporten.

Bandag verweist auf gleich fünf neue Produkte: die Lauffläche BDR-HT2 für den Regionalverkehr mit besonders hoher Laufleistung, das Winterprofil BDR-W, für den gemischten On-/Offroad-Einsatz das robuste BDY3, die rollwiderstandsoptimierte Lauffläche BDA2 für den Fernverkehr und schließlich BZY2 für besonders anspruchsvolle Einsätze auf Baustellen oder im Bergbau. Das einzigartige paneuropäische Flotten- und Reifenmanagementkonzept „Eurofleet“ werde fortgesetzt und weiterentwickelt, auch die „Back to Basics“-Strategie.

In der Presseinformation nennt Bandag auch sehr konkret Marktanteile für den amerikanische Ersatzmarkt Lkw-Reifen: Demnach werde Bridgestone/Bandag nach erfolgter Fusion mit einem Anteil von 34,4 Prozent zum Marktführer aufsteigen und Goodyear mit einem Marktanteil von 26,8 Prozent auf Rang 2 verdrängen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.