Kraiburg Austria mit neuem Führungsteam

Kraiburg Austria hat für seinen Geschäftsbereich „Qualitätsmaterial für die Reifenerneuerung“ ein neues Führungsteam ernannt: Seit 1. Januar ist Frank Gregory (37) neuer Vertriebsleiter des Spezialisten für die Reifenerneuerung. Michael Gorski (36) übernimmt ab sofort zusätzlich das Vertriebscontrolling. Michael Schwämmlein (41) verantwortet den Technischen Service, den Anlagenbau sowie die Sortimentspolitik.

Gregory, bisher Verkaufsleiter für die Region Zentraleuropa und seit acht Jahren Mitglied der „Retreading family“, verantwortet nun zusätzlich alle Vertriebsaktivitäten. Unterstützt wird er dabei von fünf Verkaufsleitern, die in allen relevanten europäischen sowie ausgewählten internationalen Märkten die Qualitätsmischungen Kraiburg und Kraiburg plus vermarkten. Marketing- und Kommunikationsleiter Gorski ist seit 16 Jahren in Kraiburg-Diensten, Michael Schwämmlein seit zwei Jahren.

Das neue Führungsteam berichtet direkt an Geschäftsführer Dr. Andreas Starnecker, der neben seiner Gesamtverantwortung für Kraiburg Austria die Verkaufsbereiche „Runderneuerung“ und „Reifenmischungen“ führt. Der bisherige Vertriebsleiter und zweite Geschäftsführer Thorsten Schmidt widmet sich nun verstärkt der „Produkt- und Verfahrensentwicklung Runderneuerung“, der Führung des neu geschaffenen Verkaufsbereichs „Produkte und Verfahren für EM-Anwendungen“ sowie dem Aufbau eines neuen Geschäftszweiges von Kraiburg Austria: der Entwicklung und Vermarktung von neuen Kraiburg-Produkten und -Innovationen.

Mit Wirkung zum 1. Januar wurden zudem zwei weitere langjährige Kraiburg-Mitarbeiter in die Geschäftsleitung berufen: Franz Eder, seit 24 Jahren im Unternehmen, leitet den Bereich Produktion, Logistik, zentrales Controlling sowie Informationstechnologie. Erwin Hitzginger, seit 19 Jahren bei Kraiburg, verantwortet die Bereiche Qualitätsmanagement und operative Qualitätssicherung, Personal, Auftragszentrum sowie Umwelt- und Arbeitssicherheit.

Mit der Erweiterung des Führungsteams will Kraiburg Austria seine Organisationsstruktur der im letzten Jahr erweiterten Unternehmensstrategie anpassen, die neben der Geschäftsbereiche „Material für die Reifenerneuerung“ und „Reifenmischungen“ nun zwei weitere Verkaufsbereiche implementiert: „Produkte und Verfahren für EM-Anwendungen“ und „Neue Produkte“. Kerngeschäft bleibt aber natürlich weiterhin die Runderneuerung, die rund sechzig Prozent des Gesamtumsatzes von Kraiburg Austria ausmacht. „Unsere Strategie bleibt wie gehabt“, so der neue Vertriebsleiter Frank Gregory. „Wir setzen alles daran, unseren Kunden mit technischem Know-how, strategischem Blick, effektivem Handeln und persönlichem Kontakt ein guter und ehrlicher Partner zu sein. Priorität hat dabei, als unabhängiger Hersteller die bestmöglichen Produkte gepaart mit bestmöglichem Service zu bieten. Denn der Erfolg unserer Kunden ist letztlich auch unser Erfolg.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.