Continental zahlt Abfindung an Mayfield-Arbeiter

Die United Steelworkers haben für die Mitarbeiter im Continental-Werk in Mayfield (Kentucky/USA) nun einen finanziellen Ausgleich für die Schließung der Produktionsstätte herausgehandelt. Wie es in amerikanischen Medien heißt, erhalten die zukünftigen Ehemaligen, die wenigstens 25 Jahre für den deutschen Reifenhersteller in Mayfield gearbeitet haben oder bereits älter als 55 Jahre sind, Pensionszahlungen. Arbeitnehmer mit weniger als 25 Jahren Betriebszugehörigkeit erhalten eine zeitabhängige Abfindung, die wenigstens 1.200 US-Dollar beträgt. Continental hatte die Reifenproduktion in Mayfield bereits Ende 2004 eingestellt. Im August dieses Jahres hatte das Unternehmen dann angekündigt, dass auch die verbleibenden 110 Mitarbeiter, die Mischungen für andere Conti-Fabriken fertigen, binnen sechs Monaten entlassen würden. Continental werde den Standort zum 1. Februar 2007 komplett schließen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.