Conti-Testprogramm ergab: niedrigster Rollwiderstand

Nach einem umfangreichen Testprogramm gibt Continental Truck Tires die Ergebnisse einer Analyse zum Rollwiderstand bei Lkw-Reifen bekannt: Vergleichstests hätten bestätigt, dass Conti-Reifen Maßstäbe in punkto Rollwiderstand setzen.

Flottenbetreiber müssen erfinderisch sein, um in Zeiten steigender Kraftstoffpreise Einsparpotenziale aufzudecken. Dabei kann die Auswahl des richtigen Reifens Fuhrparkkosten deutlich reduzieren. Obgleich die direkten Aufwendungen für Reifen nur einen geringen Teil (drei Prozent) der Gesamtbetriebskosten eines 40-Tonners in Europa ausmachen, können bis zu 29 Prozent aller Kosten durch die richtige Reifenwahl beeinflusst werden. Davon entfallen neun Prozent auf Wartungs- und Reparaturkosten und ganze 17 Prozent auf den Kraftstoffverbrauch. Gerade dieser kann durch rollwiderstandsarme Reifen erheblich reduziert werden.

Flottenbetreiber, die diese Gesamtrechnung kennen, werden sorgfältig auf die richtige Wartung der Reifen achten. Nach wie vor wird jedoch häufig übersehen, dass gerade dem Rollwiderstand eine Schlüsselrolle bei der Einsparung von Betriebskosten zukommt. Wie sehr sich ein Umstieg auf die aktuellen Fernverkehrsreifen von Continental lohne, zeigt folgende vom Reifenhersteller aufgemachte Rechnung:

Eine Reduzierung des Rollwiderstands um acht Prozent spart im Fernverkehr 0,17 Cent pro Kilometer. Bei einer üblichen Laufleistung von 200.000 Kilometern ergibt sich unterm Strich eine Einsparung von 340 Euro allein auf der Lenkachse. Nochmals größer ist das Sparpotenzial auf der Antriebsachse: Hier sind Kostenreduktionen um 0,28 Cent pro gefahrenem Kilometer möglich, die sich bei gleicher jährlicher Laufleistung auf 560 Euro summieren. Der größte Spareffekt lässt sich jedoch am Trailer erreichen: Eine Verbesserung des Rollwiderstands um zehn Prozent resultiert hier in 0,68 Cent Einsparungen pro gefahrenem Kilometer. Für den gesamten Trailer sind dies 1.350 Euro im Jahr.

„Hat man einmal den großen Einfluss des Rollwiderstands auf den Kraftstoffverbrauch erkannt, wird das Einsparpotenzial offensichtlich“, erklärte Dr. Bernhard Trilken, Leiter R&D Nutzfahrzeugreifen bei Continental. „Bei einem Fahrzeug mit einer jährlichen Laufleistung von 200.000 Kilometern bedeutet ein Umstieg auf Continental-Fernverkehrsreifen auf allen Achsen eine jährliche Ersparnis von 2.250 Euro je Fahrzeug und Jahr.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.