Reifen- und Felgenberatung per „TireManager“ sehr gefragt

Rechtzeitig zur Umrüstzeit hat die Goodyear-Dunlop-Gruppe eigenen Aussagen zufolge ihr internetgestütztes Reifen- und Felgenberatungssystem „TireManager“ erweitert. Das System ist für die Konzernmarken Goodyear, Dunlop und Fulda aktiv und soll dem Reifenfachhandel und Endkunden gleichermaßen als Beratungsplattform dienen, um beispielsweise solche Fragen zu klären, welcher Reifen zu einem bestimmten Auto passt bzw. welche Reifengröße an einem Fahrzeug montiert werden darf. Noch in diesem Monat will man eine neue Version freischalten, um mit mehr als 100 zusätzlichen Features die Reifen- und Felgenkonfiguration per Mausklick noch komfortabler zu machen. Derzeit sollen mehrere Millionen Kombinationen von Reifen und Felgen über die dem „TireManager“ zugrunde liegende Datenbank abrufbar sein, die – so Goodyear Dunlop – die Informationen zu 56.000 Felgen und 95 Prozent aller in Deutschland zugelassenen Pkw vorhalte. Seit seiner Einführung vor gut zweieinhalb Jahren verzeichne der „TireManager“ daher stetig ansteigende Nutzungszahlen – im Schnitt zähle man mittlerweile monatlich rund 60.000 Besucher der Site.

Der „TireManager“, der über die Webpräsenzen der jeweiligen Konzernmarken oder direkt über http://goodyear.tiremanager.de, http://dunlop.tiremanager.de bzw. http://fulda.tiremanager.de erreichbar ist, bietet zusätzlich eine virtuelle Felgenmontage am gewünschten Fahrzeug an. Über ein per Mausklick anwählbares Verzeichnis erhalten die Nutzer dann Informationen zu Händlern in ihrer Nähe. Dank einer in der neuesten Version des Systems integrierten zusätzlichen Schnellsuche, bei der man nur noch Fahrzeugmodell samt Baujahr und Kraftstoffart eingeben muss, werde die Konfiguration des eigenen Traumwagens deutlich beschleunigt, verspricht das Unternehmen. Auch die „RunOnFlat“-Reifen der Marken Goodyear und Dunlop werden erkennbar ausgewiesen, darüber hinaus gibt es gezielte Empfehlungen, welche Pkw-Modelle sich mit „RunOnFlat“-Bereifung aus- bzw. nachrüsten lassen. Neu aufgenommen werden Ende des Jahres zudem so genannte „C-Reifen“ für Leichttransporter.

Mit einer weiteren Neuerung trägt der „TireManager“ der Neuregelung der Reifenangaben in den neuen Kfz-Scheinen Rechnung. Dort ist nämlich nur noch eine Reifengröße vermerkt, mögliche Alternativen müssen also erst erfragt werden. Über den „TireManager“ können die Nutzer zukünftig abfragen, welche Pneus für ihr Fahrzeug zugelassen sind. Dazu stehen Dokumente im PDF-Format zum Download bereit, die den Anforderungen eines Reifengutachtens entsprechen. Auch Tuninginteressierten will Goodyear Dunlop das Internettool durch einige Neuerungen noch schmackhafter machen. So wird beispielsweise die optische Tieferlegung künftig in mehreren Schritten angezeigt, und für den Drehmomentschlüssel sind Radanzugsmomente angegeben. Darüber hinaus ist für Tuner ein passwortgeschützter Bereich geplant.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.