Transparenz bei Umsatz, Kosten und Rohertrag

Wer als kleines oder mittelständisches Handelsunternehmen in seinem Wettbewerbsumfeld überleben möchte, muss als Unternehmer besser denn je seine Kosten kennen und im Griff halten und tagesaktuelle Umsatzzahlen abrufen können, um schnellstmöglich auf negative Entwicklungen reagieren zu können. Orientierung im Umfeld betriebswirtschaftlicher Kennzahlen biete jetzt das Management-Informationssystem (MIS II) der GDHS, heißt es in einer Pressemitteilung. Die vordefinierten Berichtselemente lassen sich mit diesem neuen Instrument jederzeit per Knopfdruck aus dem Archiv holen. Damit stehe auch der professionellen Kommunikation mit Kapitalgebern nichts mehr im Wege. Im Fokus des neuen MIS stehe das betriebswirtschaftliche Unternehmenscockpit, das den Blick auf Stärken und Schwächen im Geschäftsverlauf lenkt. Auf den Tagungen der GDHS-Fachhandelsgruppen, Premio und HMI, stellte Michael Albrecht, Leiter Controlling der GD Handelssysteme das neue Tool vor.

Die Arbeit an den neuen Reporting-Standards beginne sich jetzt bei den Partnern bezahlt zu machen, heißt es weiter in der Mitteilung. Eine besondere Herausforderung, die die Controller und IT-Experten der GDHS dabei zu meistern hatten, sei die Integration der gegenüber dem bisherigen MIS deutlich verbesserten Jahresplanung gewesen. In den Vordergrund rückt nunmehr auch die so wichtige Prognose der Liquidität.

„MIS II sichert unseren Handelspartnern die nötige Profitabilität“, erklärt Michael Albrecht. „Unsere Partner wollen wissen, welche Geschäftsbereiche gut laufen, was nicht so gut läuft und wo es Optimierungsbedarf gibt. Es reicht beispielsweise nicht, einem Händler zu sagen, dass er im Bereich Autoservice zulegen muss, sondern er muss wissen, in welchem Autoservice-Segment dies geschehen soll.“

Das neue System basiert auf einer Software, mit der die Umsatzauswertungen und weitere Informationen der Handelspartner in standardisierte Analysen umgewandelt werden. Diese werden dann monatlich elektronisch ins Partnernetz (gdhs.net) eingestellt. Damit haben die Partner die Möglichkeit, jederzeit online auf ein entsprechendes Archiv zuzugreifen. Große Vorteile biete MIS II auch den Gebietsmanagern von Premio und Quick. Albrecht: „Die Kollegen haben jetzt per Mausklick auch den kontinuierlichen Überblick über die Entwicklung der Unternehmen, speziell zu anderen Unternehmen mit ähnlichem Profil. Sie können sich anhand der Berichte schneller und noch besser auf die Besuche der GDHS-Partner vor Ort vorbereiten. Spielen dann noch weitere Details eine wichtige Rolle, werden die entsprechenden Kennzahlen einfach via PC im Partnernetz abgerufen. Noch genauer, schneller und komfortabler geht es einfach nicht.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.