Titan und Gewerkschaften wollen jetzt an einem Strang ziehen

Der Hersteller von AS-/EM-Reifen und -Stahlfelgen Titan International (Quincy/Illinois) hat einen mit den Gewerkschaften der United Steelworkers (USW) in einem seit Mai 1998 ausgekämpften Konflikt, der mit einem Streik begann, jetzt endlich gütlich beigelegt. Titan-Präsident, -Chairman und -CEO Maurice Taylor weist darauf hin, dass beide Seiten in den letzten Jahren viel Geld für Anwälte und Leidenschaft in diesen Streit gelegt haben. Erst in den Verhandlungen mit den Gewerkschaften wegen der Übernahme des Agrarreifenwerkes von Goodyear sei deutlich geworden, dass Titan und USW doch das gleiche Ziel hätten: amerikanische Jobs zu fairen Bedingungen. Dass so viele von fremden Staaten subventionierte Reifen und Felgen ins Land kämen, müsse beendet werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.