FIA-GT Lauf in der Türkei: Erfolg für Pirelli

Der FIA-GT-Lauf in der Türkei war für Pirelli ein voller Erfolg: Auf die ersten fünf Plätze fuhren ausschließlich Fahrer, die auf die „PZero-Racing“-Reifen der Italiener vertrauen. „Nachdem die vorderen Positionen schon im Qualifikationstraining fest in Pirellis Kontrolle lagen, haben wir es dennoch geschafft uns im Rennen weiter zu verbessern. Den Konstrukteurstitel sicherten sich Maserati und Pirelli mit einem 1-2-3-Ergebnis der drei MC12 sowie einem Pirelli-Quintett unter den ersten fünf Plätzen. Die gute Performance ist auch auf eine neue Mischung im ‚PZero Racing’ auf den MC12 zurückzuführen. Der Reifen ermöglichte den Teams ein optimales Grip-Level und eine ausgezeichnete Haltbarkeit über die komplette Renndistanz. Ein Rennergebnis, mit dem wir sehr zufrieden sein können“, sagte Pierluigi De Cancellis, Leiter des Pirelli Motorsportteams, nach dem Rennen in der Türkei.

„Ich freue mich sehr über das Ergebnis, da es unseren Anspruch als Top-Team bekräftigt und wir uns der Spitze der Fahrerwertung wieder nähern. Zudem hat Maserati mit diesem Erfolg die Konstrukteurswertung gewonnen. An diesem hervorragendem Ergebnis hat Pirelli einen zentralen Anteil. Die Reifen haben uns über die gesamte Distanz mit ausgezeichnetem Grip und optimalem Abrieb versorgt. Ein wichtiger Aspekt, da besonders dieser Kurs einen hohen Anspruch an die Reifen stellt“, so Michael Bartels, der den siegreichen Maserati MC12 für das Team Vitaphone pilotierte. „Die ‚PZero Racing’ hatten eine beträchtliche Performance auf der gesamten Strecke und waren somit äußerst konkurrenzfähig. Leider hilft mir mein zweiter Platz nicht viel weiter im Hinblick auf die Meisterschaft, aber bei noch drei ausstehenden Rennen ist das Tor zum Meisterschaftstitel weiterhin geöffnet“, gibt sich Pirelli-Testfahrer Fabio Babini, der auf dem von Istanbul rund 70 Kilometer entfernt gelegenen Kurs als Zweiter die Ziellinie überquerte, zuversichtlich.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.