Beitrag Fullsize Banner NRZ

Wachablösung bei Continental Industriereifen

Als Leiter des Geschäftsbereichs Industriereifen hat Dieter Saar zu Anfang des Jahres Wolfgang Schmidt abgelöst, der im Laufe des Jahres zu Conti International wechseln wird. Saar (46) ist seit über 20 Jahren Mitarbeiter der Continental AG. Der Volkswirt begann bei Uniroyal in Aachen im Logistikbereich, wurde Leiter der Logistik von Uniroyal Deutschland und übernahm später die Logistik von Uniroyal Europa. Nach dem Umzug 1990 nach Hannover war er bis 1993 verantwortlich für die Zentrale Produktionsplanung, bevor er im Zuge der Divisionalisierung die Logistik der Pkw-Division leitete und dabei für die Reorganisation der Vertriebsstruktur verantwortlich war. In den letzten drei Jahren war Saar verantwortlich für den südamerikanischen Markt. Zu seinen Aufgaben gehörte dort unter anderem die Entwicklung des brasilianischen Marktes, das Autohausgeschäft und die Intensivierung der Kooperation mit dem argentinischen Hersteller Fate. ”Das Geschäft läuft sehr erfolgreich, wir liefern gute Zahlen. Die fast komplette Verantwortung mit eigenen Ressourcen und einer gewissen Autarkie bietet große Reize”, zeigt sich Saar fasziniert von seiner neuen Aufgabe. Trotz eines gut funktionierenden Marketings und starker Ergebnissen sieht er durchaus zusätzliches Potenzial in Europa, den CEFTA-Märkten und Skandinavien, aber auch den USA. Die selbst gesteckten Ziele bleiben zunächst zurückhaltend: “Ich will einen Abschluss mindestens auf dem Niveau des Vorjahres erreichen.” Völlig umkrempeln will Saar den Geschäftsbereich Industriereifen bei Conti nicht, gleichwohl stehen aber einige Änderungen an: Im Laufe des Jahres werden einige bewährte Mitarbeiter in den Ruhestand gehen, was zu einem personellen Generationswechsel führen wird.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.