Analysten sehen gute Bridgstone-Performance

Trotz steigender Rohmaterialkosten ist es dem Bridgestone-Konzern offensichtlich gelungen, im vergangenen Jahr ein gutes Ergebnis einzufahren. Denn nach Ansicht von Analysten stehen der Kostenseite ein deutlicher Nachfrageschub in Asien, höhere Reifenpreise sowie eine erfolgreiche Restrukturierung in Europa auf der Haben-Seiten gegenüber. Und obwohl in den Planungen des Bridgestone-Konzerns nach Analystenmeinung noch keine Preissteigerungen berücksichtigt sind, werde der Hersteller wohl von den durch die Wettbewerber durchgesetzten höheren Preise profitieren. Außerdem soll der Reifenabsatz des japanischen Herstellers im Januar 2003 in Fortschreibung der guten Entwicklung zum Ende des Jahres 2002 die Erwartungen übertroffen haben. Das alles ist für die Finanzexperten Grund genug, Bridgestone-Aktien weiterhin zum “Kaufen” zu empfehlen. Darüber hinaus wird erwartet, dass ein von dem Konzern angekündigtes Aktienrückkaufprogramm dem Kurs der Papiere weitere positive Impulse geben könnte.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.