Trelleborg kann Umsätze und Renditen weiter klar steigern

Dem schwedischen Trelleborg-Konzern ist es gelungen, trotz multipler Krisen weltweit, einen Halbjahresbericht vorzulegen, der durch schwarze bzw. grüne Zahlen dominiert wird. Während das Unternehmen, wie viele andere auch, eine Umsatzsteigerung von mehr als einem Fünftel vollziehen konnte, legte das Betriebsergebnis sogar um gleich ein Viertel zu. Folglich stieg auch die EBIT-Marge noch einmal und stand am Ende des Halbjahres bei immerhin 17,6 Prozent. Da kann die Sparte Trelleborg Wheel Systems (TWS), die noch im Laufe dieses Jahres von Yokohama Rubber übernommen werden soll, nicht mithalten, zumindest nicht ganz. Wie das Unternehmen berichtet, stiegen zwar die Umsätze um 35,7 Prozent, worin die Schweden „einen gesunden Nachfragezuwachs“ erkennen, und das Betriebsergebnis gleich um 46,9 Prozent. Dennoch lag die EBIT-Marge am Ende des Halbjahres ‚nur‘ bei 15,3 Prozent, was aber immerhin einer Steigerung um 1,2 Prozentpunkte entspricht. arno.borchers@reifenpresse.de

Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.